Sexualtäter vergeht sich an junger Frau

BAMBERG. Nach einem sexuellen Übergriff auf eine 23-jährige Frau am frühen Sonntagmorgen in Bamberg, erließ der Ermittlungsrichter in Bamberg gegen den 26 Jahre alten Tatverdächtigen Haftbefehl, der jedoch zunächst unter Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Der 26-jährige, flüchtige Bekannte der Frau drang am Sonntag, gegen 3 Uhr, unbefugt und zunächst von der Geschädigten unbemerkt, in deren Wohnung ein und bedrängte die hilflose Bewohnerin massiv. Obwohl sich sein Opfer heftig wehrte und zu flüchten versuchte, überwältigte der Täter die junge Frau und verging sich gewaltsam an ihr. Anschließend flüchtete der Sexualtäter und ließ die 23-Jährige leicht verletzt zurück, die schließlich die Polizei verständigte. Eine sofortige Fahndung der Bamberger Polizei zeigte rasch Erfolg und die Beamten konnten den alkoholisierten Täter kurze Zeit später im Stadtgebiet festnehmen. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat der Kriminalpolizei. Auf Anordnung der Bamberger Staatsanwaltschaft wurde der 26-Jährige am Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den Mann erging Haftbefehl, der jedoch unter Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Nach den Erkenntnissen von Staatsanwaltschaft und Polizei war der Tatverdächtige nicht zum ersten Mal in sexuell belästigender Weise unter Anwendung körperlicher Gewalt an Frauen herangetreten, so dass dem Gesichtspunkt einer Wiederholungsgefahr – auch unter dem Blickwinkel eines nachhaltigen Opferschutzes – besondere Bedeutung beizumessen war.

Dies veranlasste die Staatsanwaltschaft bereits am Montag, im Wege einer Beschwerdeeinlegung die Invollzugsetzung des Haftbefehls zu erreichen. Die Beschwerdekammer des Landgerichts Bamberg schloss sich den Überlegungen der Staatsanwaltschaft in ihrer Beschwerdeentscheidung vom 30. Oktober an und ordnete ihrerseits den Vollzug des Haftbefehls an. Der Tatverdächtige konnte schließlich noch am Mittwoch erneut festgenommen werden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.