Die Bahn macht Ernst? – Die Bürger auch!

Mitteilung der AG Bahnsinn

Lagen bis Ende vergangener Woche schon rund 2500 Einwendungen vor, so geht seit dem letzten Wochenende nun endgültig die Post ab. Die Menschen sind wach geworden und übertreffen nun alle Erwartungen. Alleine in den letzten 4 Tagen wurden per Internet die Zahlen der letzten Woche deutlich übertroffen. Bei den Veranstaltungen in den Gemeinden kommen die Helfer mit dem Zählen bald nicht mehr nach. Zur Zeit steuern wir bereits auf die 4000. Einwendung zu. Selbst das (sogar intern als verrückt) benannte Wunschergebnis von mehr als 5000 Einsprüchen scheint keine Utopie mehr zu sein!

Nach dem fantastischen Infoabend beim Bürgerverein Nord und den Gärtnern zeigt sich der wahre Wille der Bamberger Bürger sehr intensiv und ehrlich! Dabei geht es für Bamberg im Moment eher darum, die offene Verhandlungsposition der Stadt Bamberg zu sichern. Doch unser Grundgedanke „WIR sind REGION“ steckt einfach alle Menschen an. Niemand möchte zusehen, wie die Freunde im Landkreis an die heftige (Bahn)Wand gedrängt werden! Niemand schaut tatenlos zu, wenn eigene Rechte mit Füßen getreten werden!

Nur wer selbst einen Einspruch getätigt hat, darf später vor Gericht ziehen. Übrigens – jedes noch so kleine Familienmitglied darf eine eigene Einwendung abgeben. Eltern haften für die Zukunft ihrer Kinder. Jeder Verein darf im Namen seiner Mitglieder tätig werden. Es gibt keine Fehler und es entstehen keine Kosten!

Am Dienstag abend stehen den Besuchern sowohl PC mit Drucker, als auch Fachkräfte zur Verfügung. Alle Einwendungen dieses Abends können am nächsten Tag noch im Bamberger Rathaus abgegeben werden.

Bis 16 Uhr in der Poststelle – Zimmer 1
Nutzen wir den allerletzten Abend – gemeinsam – für unsere Rechte
Dienstag, 26.10. – 19:00 Uhr – TAMBOSI am ZOB – Nebenzimmer 
www.bahn-einwand.de
www.bahnsinn-bamberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.