Handwerker entpuppten sich als dreiste Diebe

Handwerker entpuppten sich als dreiste Diebe
BAMBERG. Einen 80-jährigen Bamberger suchten vier bislang Unbekannte am Montag auf und boten ihm Arbeitsleistungen an den Dachrinnen an. Als die Männer nach den vereinbarten Tätigkeiten weggefahren waren musste der Senior feststellen, dass die Arbeiter einen hohen Geldbetrag mitgehen ließen.

Gegen 10 Uhr sprachen die vier Männer, die mit einem grauen oder weißen Kleinbus oder Van unterwegs waren, am Haus des 80-Jährigen in der Schlüsselstraße vor. In der Folgezeit erneuerten die Unbekannten die Dachrinnen des Anwesens. Bevor die vierköpfige Gruppe um etwa 14 Uhr wieder davon fuhr, gelang es offenbar einem der Handwerker, den Senior abzulenken. Dies nutzte vermutlich eine zweite Person aus und entwendete aus dem Haus einen fünfstelligen Eurobetrag. Am Fahrzeug der Diebe waren nach jetzigen Erkenntnissen ausländische Kennzeichen angebracht.

Die Kripo in Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um ihre Mithilfe:

  • Wer hat am Montag, im Zeitraum von 10 Uhr bis 14 Uhr, Beobachtungen in der Schlüsselstraße gemacht?
  • Wem sind dort die Handwerker mit ihrem grauen oder weißen Kleinbus oder Van aufgefallen?
  • Wem haben die Männer ihre Arbeitsdienste ebenfalls angeboten?
  • Wer kann sonstige Angaben zum Vorfall machen?

Zeugen melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kriminalpolizei Bamberg.

Einbrecher unterwegs
BAMBERG. In der Nacht von Montag auf Dienstag hebelten Unbekannte in der Galgenfuhr insgesamt fünf Stahltüren eines Vereins-Containers auf und begaben sich in den Innenraum. Dort zerstörten sie einen Standzigarettenautomaten und entwendeten Zigaretten und Bargeld. Weiterhin nahmen sie noch ein Laptop sowie Bargeld aus einer Wechselkasse mit.

Sparbüchse mitgenommen
BAMBERG. Bereits am vergangenen Freitag entwendeten zwei Unbekannte in einer Firma in der Kärntenstraße eine Sparbüchse mit Bargeld, welche dort auf dem Tresen stand. Die Diebe werden wie folgt beschrieben:

  • Tatverdächtiger: männlich, 180 cm groß, ca. 20 Jahre alt, schlank, kurze schwarze Haare, 3 Tage Bart;
  • Tatverdächtiger: männlich, 180 cm groß, kräftig, kurze schwarze Haare.

Teures Fahrrad weg
BAMBERG. Übers Wochenende wurde aus dem Treppenhaus eines Anwesens in der Jäckstraße ein Herren-Mountainbike, Marke Pirate, beige/schwarz, 9 Gang, im Wert von 5000 Euro gestohlen.

Installationsmaterial gestohlen
BAMBERG. Während ein Arbeiter am Dienstagnachmittag an einer Baustelle in der Gereuthstraße sein Installationsmaterial in einem Karton kurze Zeit unbeobachtet vor der Tür abstellte, entwendeten zwei Sperrmüllsammlerinnen (ca. 60 Jahre alt, osteuropäisches Aussehen, 165 cm groß, eine hatte einen grün/schwarzen, die andere einen rot/schwarzen Trolli dabei) mehrere Sachen aus dem Karton. Eine der Damen konnte von dem Arbeiter in der Mohnstraße aufgegriffen werden, wo er die gestohlenen Teile in ihrem Trolli fand und mitnahm. Erst später bemerkte er, dass das Baumaterial nicht komplett ist und die andere Frau den Rest davon in ihrem Trolli haben müsste. Die beiden Frauen waren aber nicht mehr aufzufinden.

Unfallfluchten
Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten, sich unter Tel. 0951/9129-210, bei der Polizei zu melden.

  • BAMBERG. Im Gegenverkehr stieß am Dienstagmorgen der Fahrer eines VW Golf, Farbe Blau, am Oberen Stephansberg mit seinem Außenspiegel gegen den Außenspiegel einer Audi-Fahrerin, so dass dieser brach. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher weiter.
  • In der Weißenburgstraße fuhr am Dienstagmorgen der Fahrer eines Kleintransporters beim Rückwärtsausparken gegen einen geparkten, blauen BMW. Nach Begutachtung des entstandenen Schadens in Höhe von ca. 1400 Euro entfernte sich der Unfallverursacher anschließend unerlaubt.

Entgegenkommenden Pkw übersehen
BAMBERG. Beim Linksabbiegen in der Hauptsmoorstraße/Seehofstraße übersah am Dienstagnachmittag ein Autofahrer eine entgegenkommende Seat-Fahrerin und stieß mit dieser zusammen. Dabei entstand ein von der Polizei geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.