Schmeckt, belebt, stärkt: Ernährung in der 2. Lebenshälfte: Die neuen Materialien des VerbraucherService Bayern

Wer möchte das nicht: Älter werden, schwungvoll bleiben, sich bewegen und mit allen Sinnen genießen. Deshalb hat der VerbraucherService Bayern unter dem Titel „schmeckt, belebt, stärkt – Ernährung in der 2. Lebenshälfte“ eine neue Ausstellung mit vier großen plakativen Roll-ups, sowie Vorträge und Info-Materialien entwickelt. Die Themen sind „vital ohne Mangel“, „Essen leicht gemacht“, „Kau- und Schluckbeschwerden“ und „Demenz“. Für weitere Informationen, Vortragsbuchung und Ausstellungsverleih wenden Sie sich bitte an eine unserer 15 Beratungsstellen in Bayern.

Spätestens ab 50 ist es ratsam die Ernährung auf die Veränderungen des Körpers abzustimmen. Im Gegensatz zum Energiebedarf verringert sich der Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Eiweiß mit zunehmendem Alter nicht. „Unsere Informationen helfen Ihnen, die Ernährung optimal zu gestalten, das Gewicht zu halten und lange fit zu bleiben“ so die Oecotrophologin Ellen Schmitt vom VerbraucherService Bayern.

Wenn Einkaufen und Kochen beschwerlich werden, ersparen Fertiggerichte tägliches Einkaufen und ermöglichen so, sich lange selbst zu versorgen. In Abhängigkeit vom Gesundheitszustand der Senioren gibt es auch noch die Alternative der Menü-Bring-Dienste. Diese lassen sich mit der vom VerbraucherService Bayern entwickelten Checkliste „Essen auf Rädern“ besser beurteilen. Mit zunehmendem Alter kann durch Kau- und Schluckbeschwerden oder Demenz das Essen zum Problem werden, dann gilt es die Ursachen zu erforschen und als Hauptziel die Lust am Essen zu fördern. Weitere Informationen erhalten Interessierte in der Beratungsstelle Bamberg, Grüner Markt 16, Tel. 0951/201696 oder unter www.verbraucherservice-bayern.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.