Dritter Festtag der Sandkerwa 2013 und anderes

Schranke beschädigt
Bamberg. Am Sonntagmorgen um 2.15 Uhr wurde ein 20-jähriger Mann von einer Polizeistreife in der Ludwigstraße dabei beobachtet, wie er mit seinem Fuß gegen die Einfahrtsschranke einer dort befindlichen Tiefgarage trat, sodass diese zu Boden fiel. Anschließend flüchtete der Täter, konnte aber nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Ein bei ihm durchgeführter Alko-Test ergab einen Wert von 1,34 Promille. Die Höhe des entstandenen Sachschadens muss noch ermittelt werden.

Stopschild missachtet
Bamberg. Ein 62-jähriger Mercedesfahrer befuhr am Freitagnachmittag die Dürrseestraße in Richtung Laubanger und missachtete ein dort befindliches Stopschild. Bei der Überquerung der Kreuzung übersah er dann den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Kleintransporter eines 36-Jährigen Autofahrers und es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 40.000 Euro.

Streit in Diskothek
Bamberg. Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gästen kam es am Sonntagmorgen gegen 1.10 Uhr in einer Diskothek in der Ludwigstraße. Nachdem ein 23-Jähriger einen 29-jährigen Mann mit dem Ellebogen ins Gesicht gestoßen hatte, bekam er als Retourkutsche einen Kopfstoß von diesem verpasst und wurde hierbei leicht verletzt. Die beiden Streithähne erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Dritter Festtag der Sandkerwa 2013
Bei zunächst trockenem Wetter verlief die Sandkirchweih am dritten Tag ohne größere Störungen. Gegen 23 Uhr wurde eine Schlägerei an der Schranne mit angeblich zehn Beteiligten mitgeteilt, die sich jedoch als eine verbale Streitigkeit darstellte. Trotz der vielen Besucher kam es während des Fest zu keinerlei weiteren Störungen. Nach Ende der Kirchweih ab 1 Uhr wurde kam es zu einem Andrang von Menschen in der Langen Straße. Weiterhin hatte nun leichter Regen eingesetzt, Auf Grund der vielen Menschen war bereits um 0.30 Uhr die Sperre am Schönleinsplatz errichtet worden. Erst nach Ende der Festivitäten wurde die Polizei zu einzelnen Vorfällen gerufen, die ein Einschreiten erforderten. So kam es zu einer Sachbeschädigung und einer Körperverletzung. Zwei „Wildpinkler“ wurden ebenfalls zur Anzeige gebracht. Weiterhin wurde eine Person bei einem versuchten Diebstahl in der Schweinfurter Straße angetroffen. Auf der Luitpoldbrücke beleidigte ein Passant einen Polizeibeamten. Die Sperrzeit wurde ab 3 Uhr überwacht, Anzeigen waren jedoch nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.