Handtaschenräuber kommen nicht weit

VW Pritschenwagen wird durch Feuer beschädigt
BAMBERG. Rund 15.000 Euro Sachschaden verursachte ein Feuer an einem weißen VW Pritschenwagen in den frühen Morgenstunden des Donnerstag im Babenberger Viertel.

Gegen 0.40 Uhr bemerkte eine Anwohnerin den Brand des Kastenwagens in der Agnesstraße und verständigte über Notruf die Rettungsleitstelle. Die kurz darauf eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Nach ersten Erkenntnissen der Bamberger Polizei sind die Flammen im Bereich der Ladefläche ausgebrochen.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat Ermittlungen wegen Verdachts der Brandstiftung aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat am Donnerstagmorgen gegen 0.40 Uhr Wahrnehmungen im Bereich der Agnesstraße gemacht?
  • Wem sind dort verdächtige Personen, eventuell ein Gruppe, aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit dem Brand stehen könnten?

Zeugen setzen sich bitte mit der Kripo Bamberg, Tel.-Nr. 0951/9129-491, in Verbindung.

Handtaschenräuber kommen nicht weit
BAMBERG. Einen schnellen Fahndungserfolg konnte die Bamberger Polizei in der Nacht zum Donnerstag verbuchen. Zwei 21 und 24 Jahre alte Litauer konnten kurz nach einem Handtaschenraub am Kaulberg gefasst werden.

Kurz nach Mitternacht war eine 77-jährige Frau im Bamberger Berggebiet zu Fuß unterwegs. Unvermittelt rempelte sie ein zunächst Unbekannter an und kurz darauf ist ihr die Handtasche gewaltsam entrissen worden. Zwei junge Männer machten sich unerkannt aus dem Staub. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nach den beiden Räubern bemerkte eine Streifenbesatzung der Bamberger Polizei zwei verdächtige Personen. Als diese das Polizeiauto erkannten suchten sie erneut ihr Heil in der Flucht. Nach einem Hinweis einer Passantin konnten ein 21- und ein 24-jähriger Litauer vorläufig festgenommen werden. Die ersten notwendigen kriminaltechnischen Maßnahmen am Tatort führte der Kriminaldauerdienst der Bamberger Kripo aus. Die weiteren Ermittlungen hat das Kommissariat für Raubdelikte übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erließ am Donnerstag der zuständige Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen die beiden Räuber. Sie sitzen mittlerweile in Justizvollzugsanstalten.

Die Kriminalpolizei Bamberg sucht in diesem Zusammenhang noch zwei Radfahrer, die mit den beiden Flüchtigen in der Straße „Mittlerer Kaulberg“ beinahe zusammengestoßen wären.

Die Radfahrer sollen sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.