78-Jähriger wird von Lastwagen tödlich verletzt

A70 / OBERHAID, LKR. BAMBERG. Tödliche Verletzungen erlitt ein 78 Jahre alter Mann am späten Montagnachmittag, als er auf der Autobahn aus seinem Wagen ausstieg und von einem Lastwagen erfasst wurde. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die A70 war bis in die Abendstunden in Richtung Schweinfurt gesperrt.

Der Senior war mit seiner Ehefrau gegen 16.40 Uhr auf der Autobahn A70 unterwegs, als er kurz nach der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt mit seinem Audi auf dem Standstreifen anhielt, um etwas an dem Fahrradständer zu überprüfen. Kurz nachdem er das Auto verlassen hatte, streifte ein Lastwagen den Audi und erfasste gleich darauf den 78-Jährigen, der durch den Aufprall zu Boden geschleudert wurde.

Zahlreiche Einsatzkräfte eilten sofort an die Unfallstelle. Für den Mann kam jedoch jede Hilfe zu spät, ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Der 56 Jahre alte Fahrer des Lastwagens aus dem Schweinfurter Landkreis sowie die Ehefrau des Verunglückten aus dem Landkreis Garmisch-Patenkirchen blieben unverletzt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle. Die A70 in Richtung Schweinfurt ist bislang (Stand Montag, 19.20 Uhr) noch komplett gesperrt. Für die Absicherung der Unfallstelle sowie für die Ausleitung des Verkehrs war die Autobahnmeisterei im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.