Die Leseolympiade und Sommerferien-Leseclub starten in der Stadtbücherei

Mitteilung der Stadtbücherei Bamberg

Gleich zwei Leseaktionen starteten in diesen Tagen in der Stadtbücherei. Die Leseolympiade für die vier bis elfjährigen und der Sommerferien-Leseclub „Lesen was geht“, zu dem die elf- bis sechzehnjährigen eingeladen sind.

Für die Teilnehmer beider Aktionen gilt es in den Sommerferien spannenden Bücher zu lesen, denn nur wer liest, kann am Ende der Ferien tolle Preise gewinnen. Zu beiden Aktionen kann man sich bis zum 16. August anmelden.

Extra für den bayernweit stattfindenden Sommerferien-Leseclub hat das Team der Bücherei 250 neue Jugendromane angeschafft. Aus diesen aktuellen Titeln heißt es nun für die Jugendlichen auszuwählen und zu schmökern, was das Zeug hält. Das Mitmachen geht ganz einfach: Die Schüler erhalten ihren kostenlosen Clubausweis in der Stadtbücherei im Deutschen Haus und erklären sich bereit mindestens drei Bücher in den Ferien zu lesen. Für jedes gelesene Buch geben sie dann eine Bewertungskarte ab und nehmen damit an der Verlosung nach den Ferien teil. Zu gewinnen gibt es als Hauptpreise einen bequemen Sitzsack  und wertvolle Gutscheine von Bamberger Geschäften.

Für die jungen Bücherwürmer und Leseratten im Alter von vier bis elf Jahren wird das Lesen auch in diesem Sommer traditionell zur olympischen Disziplin erklärt. Unter dem Motto „Echt galaktisch – ein Ausflug ins All“ startet die Sommer-Leseolympiade bereits zum 14. Mal. Es gilt dabei mindestens sechs Bücher in den sechs Ferienwochen zu lesen. Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten eine Siegerurkunde und können bei der Abschlussfeier nach den Sommerferien tolle Preise gewinnen. Und wer in den Ferien nicht nur lesen will, der ist eingeladen zu den 16 Aktionen rund um das Thema Weltall, wie der Spacenight, dem Entdeckertag und dem Planetenquiz.

Anmeldung zu den Veranstaltungen unter (0951) 98119-12. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.stadtbuecherei-bamberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.