Radfahrer übersehen

Handydiebstahl
BAMBERG. Von der Sitzfläche eines Raucherpavillons am Bamberger Krankenhaus wurde am Mittwochnachmittag ein braunes Samsung-Handy gestohlen. Das Mobiltelefon hat noch einen Wert von knapp 500 Euro.

Unbekannter schlägt Heckscheibe an Ford Mondeo ein
BAMBERG. Zwischen Samstag, 19 Uhr und Sonntag, 6 Uhr, zertrümmerte ein Unbekannter an einem schwarzen Ford Mondeo, der in einem Garagenhof in der Scheubelstraße geparkt war, die Heckscheibe an dem Pkw. Aus dem Wagen nahm der Täter dann noch vier volle Bier- und vier Limokästen im Gesamtwert von knapp 100 Euro mit. Der Sachschaden wird von der Polizei auf mindestens 200 Euro geschätzt.

Unbekannter zerkratzt schwarzen Polo
BAMBERG. Am Babenbergerring wurde am Mittwochabend, zwischen 19.45 Uhr und 21.15 Uhr, die Fahrertüre eines dort abgestellten schwarzen VW Polo zerkratzt. Der unbekannte Täter richtete an dem Wagen Sachschaden von etwa 500 Euro an. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallflucht
BAMBERG. Sachschaden von etwa 1000 Euro wurde an einem braunen VW Golf Plus hinterlassen, den ein Unbekannter am Dienstag, zwischen 10.45 Uhr und 11.15 Uhr, auf dem Parkplatz eines Baumarktes am Laubanger angefahren hatte.
Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Radfahrer übersehen
BAMBERG. Beim Rechtsabbiegen vom Kunigundendamm in den Luitpoldhain übersah am Mittwochnachmittag eine Dacia-Fahrerin einen Radler der den dortigen Radweg in Richtung Forchheimer Straße befuhr. Neben 2000 Euro Sachschaden zog sich der 25jährige Mann Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Verräterischer Tabakgeruch
BAMBERG. Die Polizei wurde am Mittwochabend davon verständigt, dass vom Balkon eines Mehrfamilienhauses im Bamberger Osten Marihuanageruch verströmt würde. Als die Beamten bei der jungen Frau an der Wohnungstüre klingelten, räumte diese den Konsum von Marihuanablüten ein und händigte der Polizeistreife das restliche Rauschgift aus. Sie wird wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.