Kunstgegenstand entwendet

Kunstgegenstand entwendet
BAMBERG. Einer der roten Kunststoff-Männer, die auf der Grünfläche am Schönleinsplatz in hockender Haltung aufgestellt wurden, wurde am Sonntag in den frühen Morgenstunden entwendet. Ein Zeuge konnte noch erkennen, wie ein unbekannter Täter die Figur trug und in Richtung Zinkenwörth davon ging. Nach Verständigung der Polizei konnte jedoch der Täter, sowie die Figur nicht mehr festgestellt werden. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.

Verkehrsschilder beschädigt
BAMBERG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden im Bereich Unterer Kaulberg bis Würzburger Straße insgesamt fünf Verkehrszeichen mutwillig umgeknickt. Bei den beschädigten Verkehrszeichen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.000,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.

Fensterscheibe eingeschlagen
BAMBERG. Am Sonntag, in den frühen Morgenstunden, wurde von einem unbekannten Täter an einem Café in der Austraße eine Fensterscheibe eingeschlagen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.

Roller umgeworfen
BAMBERG. Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Motorroller in der Dominikanerstraße. Der abgestellte Roller der Marke CPI wurde umgeworfen, so dass an der seitlichen Verkleidung ein Schaden in Höhe von ca. 350,- Euro entstand. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.

Unfallflucht
BAMBERG. Am vergangenen Samstag, zwischen 10:30 Uhr und 13:30 Uhr, wurde in der Schützenstraße ein geparkter blauer Fiat angefahren. Am geparkten Pkw entstand im Frontbereich ein Schaden von ca. 500,- Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich anschließend ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Zeugen zu Unfallfluchten werden gebeten sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Stoppschild missachtet
BAMBERG. Am Samstagabend kam es an der Kreuzung Obere Königstraße / Luitpoldstraße zu einem Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer. Eine 44-jährige Pkw-Fahrerin aus Nürnberg befuhr die Luitpoldstraße in Richtung Bahnhof. Da zum Unfallzeitpunkt die Ampelanlage nicht in Betrieb war, hatte die Pkw-Fahrerin ein Stoppschild zu beachten. Dies missachtete sie jedoch, fuhr in die Kreuzung ein und erfasste einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Radfahrer. Der 65-jährige Bamberger wurde über die Motorhaube des Pkws auf die Fahrbahn geschleudert. Der Radfahrer blieb glücklicherweise lediglich leicht verletzt und zog sich eine Kopfplatzwunde und Hautabschürfungen zu. Warum die Ampelanlage zum Unfallzeitpunkt nicht in Betrieb war, konnte bis dato nicht geklärt werden.

Erst Roller beschädigt, dann Zeugen geschlagen
BAMBERG. Mehrere Zeugen konnten in der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz nach Mitternacht, in der Dominikanerstraße beobachten, wie ein unbekannter Mann einen abgestellten Roller im Vorbeilaufen umwarf. Da der Roller der Marke Peugeot dadurch beschädigt wurde, sprachen die Zeugen den Mann und seine beiden Begleiter auf das Verhalten an. Es entstand ein Streitgespräch in dessen Verlauf die beiden männlichen Begleiter auf einen der Zeugen los gingen und diesen mit Fäusten und Füßen schlugen. Im Anschluss entfernten sich die drei jungen Männer im Alter von ca. 25 Jahren unbekannt. Am Roller entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200,- Euro, der attackierte 28-jährige Bamberger erlitt eine Platzwunde an der Lippe. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel. 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.