Brose Baskets wollen in der Serie gegen Bayern München in Führung gehen

Jérôme Grad

Am morgigen Feiertag bestreiten die Brose Baskets das dritte Play-off Halbfinalspiel gegen Bayern München.

Nachdem das Team von Chris Flemming das erste Spiel der Serie auf heimischen Boden mit 85:98 verlor, konnte sie am vergangenen Sonntag den Heimvorteil durch einen 93:83 Auswärtserfolg zurückgewinnen und blicken nun zuversichtlich in die bevorstehenden Begegnungen.

Vor allem das Mitwirken von Anton Gavel machte sich bei den Bambergern positiv bemerkbar. Nicht nur seine 17 Punkte, womit er bester Werfer war, sondern vor allem seine Präsenz war es, die das Team einen zusätzlichen Schub verlieh. Immer wieder fand der Mann mit der 25 auf dem Rücken in kritischen Situationen die passende Antwort auf die flexible Bayern-Abwehr. Daneben glänzte am Sonntagabend Alex Renfroe, der mit seinen 15 Punkten, vor allem im dritten Viertel, für die stete Führung der Bamberger sorgte.

Auf Bayern-Seite konnte der in Spiel 1 überragende Tyrese Rice nicht an seine Gala-Vorstellung anknüpfen und warf „nur“ 14 Punkte.

Nun wollen die Brose Baskets im dritten Spiel ihren Heimvorteil nutzen und in der Serie mit 2:1 Siegen in Führung gehen. Jump ist in der Stechert-Arena um 16:05. Das vierte Spiel findet am Sonntag, 2. Juni um 18:30 Uhr in München statt. Sport1 überträgt beide Spiele live.

Bamberg Phantoms mit Heimspiel gegen München Rangers

Zwischen beiden Basketballspielen die natürlich während der Play-offs alle anderen Sportarten in den Schatten stellen, gibt es dennoch auch andere interessante Begegnungen.

So zum Beispiel das Heimspiel der Bamberg Phantoms, einem der beiden American Football Mannschaften aus Bamberg. Die Phantoms sind in der Landesliga Bayern nach vier Spielen noch ungeschlagen und rangieren hinter den Neu-Ulm Spartans auf Platz zwei der Tabelle. Gegner am 1. Juni sind die München Rangers, die bislang erst eines ihrer vier Spiele gewinnen konnten. Dementsprechend favorisiert gehen die Domstädter in die Partie. Kick-off ist um 17 Uhr auf dem Sportgelände des GSV Bamberg.

Die zweite ortsansässige Mannschaft, die Bamberg Bears, bestreitet ebenfalls am 1. Juni ihr fünftes Saisonspiel. Als Tabellen-Vierter mit lediglich einer Niederlage – im Bamberger Derby – reisen sie zu den 7-platizerten Erding Bulls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.