Aischtalradweg zwischen Rothenburg und Bamberg mit 4 Sternen ausgezeichnet

Pressemitteilung der Metropolregion Nürnberg

Die Metropolregion Nürnberg hat einen neuen Vier-Sterne-Radweg: Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat das begehrte Prädikat jetzt an den Aischtalradweg zwischen Rothenburg und Bamberg verliehen.

Verantwortlich für die Ertüchtigung des Radwegs ist die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Aischgrund, ein Bündnis von 17 Kommunen entlang der Aisch. Der Aischtalradweg ist das größte Projekt der LAG, immerhin waren rund 25 Gemeinden aus fünf verschiede-nen Landkreisen unter einen Hut zu bringen – ein Beispiel für eine erfolgreiche ge-meinde- und landkreisübergreifende Zusammenarbeit. Von den acht Hauptwertungs-kriterien hat der ADFC dreimal – bei Befahrbarkeit, Routenführung und Wegweisung – die Höchstpunktzahl fünf erteilt, bei drei Kriterien immerhin eine vier. Damit liegt der Aischtalradweg mit an der Spitze der deutschen Fernradrouten.

Der Aischtalradweg durchquert zwei Naturparke (Frankenhöhe und Steigerwald) sowie das Landschafts-Schutzgebiet Aischauen. Von ein paar minimalen Steigungen abgese-hen ist die Strecke flach. Auf 117 km beträgt der Höhenunterschied nur 300 Meter. Der ADFC bewertet die Route als familienfreundlich und auch für Kinder gut geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.