Erzbischof Schick nimmt an traditionellem Karfreitags-Bittgang in Bamberg teil

Schlussandacht über die sieben letzten Worte Jesu

Bamberg (bbk). Erzbischof Ludwig Schick nimmt auch in diesem Jahr wieder am traditionellen Bittgang am Karfreitag in Bamberg teil, der um 5 Uhr an der Oberen Pfarre beginnt. Die Strecke führt von der Oberen Pfarre über die Altenburg bis hin zu St. Getreu.

Die Teilnehmer treffen sich um 5 Uhr am Missionskreuz vor der Oberen Pfarre, ziehen an mehreren Stationen vorbei bis zur Kreuzigungsgruppe auf der Altenburg, weiter über die Marienkapelle am Rothof und beenden den Bittgang in der St. Getreukirche. Dort findet eine Schlussandacht zu den sieben letzten Worten Jesu statt.

Der Bamberger Erzbischof wird am Altenburgkreuz und in St. Getreu die Gebete übernehmen. An dem Bittgang nehmen in jedem Jahr mehrere Tausend Gläubige aus Bamberg und dem gesamten Umland teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.