Streit unter Freundinnen eskalierte

Diebstahl im Unterricht
BAMBERG. Bereits am vergangenen Donnerstag wurde einer Schülerin während des Unterrichts das Handy aus ihrer Schultasche entwendet. Den Diebstahl bemerkte das Mädchen jedoch erst, als sie zur Pause ging; ihre Nachfrage im Schulsekretariat blieb ergebnislos; der Entwendungsschaden wird auf etwa 90,00 Euro geschätzt.

An Elektroartikeln interessiert
BAMBERG. Kurz hintereinander wurden in einem Einkaufsmarkt in Bamberg-Nord zwei Männer beim Ladendiebstahl ertappt. Zunächst entwendete ein 42jähriger aus dem Landkreis eine Packung Zigaretten und ein Paar Kopfhörer. Etwa eine Stunde später konnte der Ladendetektiv einen 46jährigen Bamberger dabei beobachten, wie er einen Rasierer in seiner Jackentasche verschwinden ließ. Zusätzlich zur Strafanzeige wurde nun beiden Männern von der Geschäftsleitung untersagt, den Markt für mindestens ein Jahr zu betreten.

Heckscheibe eingeschlagen
BAMBERG. Zwischen Freitag abend und Samstag morgen wurde durch einen bislang unbekannten Täter die Heckscheibe eines in der Härtleinstraße abgestellten Pkw eingeschlagen. Der Schaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Mögliche Tatzeugen werden gebeten sich umgehend an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden

Kratzer im Lack
BAMBERG. Ebenfalls unbekannt ist der Täter der in der Nacht von Freitag auf Samstag einen in der Nähe des Klinikums abgestellten Pkw verkratzte. Dem Halter des Fahrzeugs entstand ein Schaden von circa 1000 Euro; auch hier liegen bislang keine Täterhinweise vor.

Spielgerät angekokelt
BAMBERG. Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Samstag mittag auf einem Spielplatz am Adenauerufer, da unbekannte Täter einen Böller in einen hohlen Baum warfen und das Spielgerät in Form eines Krokodils plötzlich Feuer fing; die Löscharbeiten konnten jedoch zügig beendet werden, sodass kein größerer Sachschaden entstand oder Passanten gefährdet wurden. Mögliche Tatzeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden.

Mehrere Pkws beschädigt
BAMBERG. Zu einer ganzen Serie von Sachbeschädigungen kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag im Bereich Pödeldorfer Straße, Brennerstraße bis hin zur Georgenstraße. Unbekannte Täter brachen in diesem Bereich an bisher sechs abgestellten Fahrzeugen jeweils die rechten Außenspiegel ab. Mögliche Zeugen werden gebeten ihre Beobachtungen bzw. konkrete Täterhinweise der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt mitzuteilen.

Schaden begutachtet und doch weiter gefahren
BAMBERG. Eine Passantin beobachtete am Samstag mittag einen Lkw-Fahrer, der mit seinem Fahrzeug die Moosstraße in Richtung Innenstadt befuhr und an der Einmündung zur Kloster-Langheim-Straße mit seinem Anhänger an einem dort abgestellten Pkw den linken Außenspiegel abriss und das Fahrzeug im Frontbereich verkratzte. Obwohl der Fahrer das Unfallgeschehen offensichtlich bemerkte und sogar ausstieg, um den Schaden zu begutachten setzte er seine Fahrt fort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Da die Zeugin das Kennzeichen des Lkw ablesen und notieren konnte, dürfte die Ermittlung des Unfallverursachers reine Formsache sein.

Pfefferspray eingesetzt
BAMBERG. Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am Samstag mittag in einem Anwesen in der Breslaustraße; nach einem zunächst verbalen Streit zwischen Hauseigentümer und Mieter, zückte der Vermieter ein Pefferspray und traktierte damit seinen Kontrahenten. Der Geschädigte verzichtete zwar auf einen Arztbesuch erstattete jedoch Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Streit unter Freundinnen eskalierte
BAMBERG. Zu einem zunächst verbalen Streit unter Freundinnen, kam es am Sonntag morgen in einem Lokal in der Innenstadt, in dessen Verlauf die Geschädigte von ihrer Kontrahentin auf den Kopf geschlagen und an den Haaren gezogen wurde. Die Geschädigte erlitt zwar nur leichte Verletzungen, dennoch muss die Täterin nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.