Die Oscars für Bamberg

Herrnlebens Figurenkabarett

And the winner are …

Dä Ossgaar

… welche the Oscar nei the Batscher gegricht homm:

  • DANIELA REINFELDER – BESTE HAUPTDARSTELLERIN in “Dani unchained”
  • KLAUS STIERINGER – BESTER HAUPTDARSTELLER in “Bunga,bunga – Der fränggische Berlusconi On Tour”
  • ULRIKE SIEBENHAAR – BESTE NEBENDARSTELLERIN in “I and my chief – The Big-Andy-Story”
  • PANKRAZ DEUBER – BESTER NEBENDARSTELLER in “Trialog mit meinem Gärtner”
  • LUDWIG SCHICK – BESTER KOMPARSE in “Abenteuer Senegal”
  • ULRIKE HEUKEN – BESTE KOMPARSIN in “Markusplatz-Fall”
  • JONATHAN NOTT – BESTE FILMMUSIK in “Killed The BR”
  • KLAUS SCHELLERER – BESTER SCHNITT in “There is the Leber”
  • GERHARD C. KRISCHKER – BESTE SYNCHRONISATION in “I am fei ä Bambärcher”
  • MARKUS HÖRNER – BESTER PRODUZENT in “Ich weiß, dass ich Scheiße bin – krieg trotzdem alles von der Stadt”
  • MARGARETE SCHMIDT – BESTES DIALOGBUCH für “Außerhalb Frankens … – I Have A DRAAAAAM”
  • DON-SCHORSCH-AA-A-FLECK – BESTER PRODUZENT von “ARGE – Keine Macht den Arbeistlosen”
  • RAINER LEWANDOWSKI – BESTER MEHRAUSDERSACHEMACHENDERALSESNÖTIGWÄRE-FUZZI von “Goethe und ICH – warum bin ich gescheitert? – Ein Dramusical in 56 Akten mit der Musik von Konrad Karnickel”
  • Nochmal: RAINER LEWANDOWSKI – BESTER DREHBUCHAUTOR von “Der Dreißigjährige Krieg” (Director-Cut in Original-Länge)
  • GERD SCHWIND – BESTE MASKE für “Mich mooch mä aa om Macksblotz”
  • MÄC HÄRDER – BESTER STUNTMAN in “Kabarett – The Way From Niveau to Orschgekaschber”
  • DINGENS JUNGBAUER – BESTES SCRIBBD für “Nacht über Bamberg”
  • TIMM FULL – BESTER-SPECIAL-MAGIC-EFFECTS-MAKER in “I’m so lonely in Kiffer-Piano-Bar”
  • PAUL MAAR – BESTES DREHBUCH von : “Samsch und die Glühweinbungde”
  • KLAUS RUBACH – BESTER-IN-ARSCH-KRIECHER von : “EY – Ich bin the Boss von Stadtwerge und warte immer noch auf meinen … – na-Dingens-Ihr-wisst-schon-Ableser”
  • MAGDA DOTTERWEICH – BESTES CATERING-MIT-BESDIZIIEDENGARANDIIIIEEE für: “Ich glaub mein Gaul scheißt- oder: Ab in die Lasagne!”
  • NORBERT TSCHERNER – BESTER NEBEN-REQUISITEN-HERBEIHOLER (… der Wille zählt) für den spektakulären Film: “Am Anfang war Abbord” – Anm.d.Red.: Die Hauptdarsteller dieses Streifens haben keinen Oscar gewonnen – sie kamen nicht mal in die Nominierung. – Trotzdem: “Herzlichen Dank” für ihre Angaaschemennds an: Xaver F., Volker W., Magda D., s.k.e.l.o.d.a.s., Wolfgang H. (übrigens auch nominiert für den Special-Filmpreis: Bester Manager: “Genauso war es meine Absicht – Der Plan eines vorausschauenden Basketballmanagers”). –
    [Beste FILMMUSIK-Nominierung von WOLFGANG BUCK: „A Göggerla im Radio“ ging übrigens leer aus.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.