Jesusbilder interreligiös und interkulturell

Endspurt der Ringvorlesung des Zentrums für Interreligiöse Studien

„Jesusbilder interreligiös und interkulturell“ ist das Thema der Ringvorlesung des Zentrums für Interreligiöse Studien. Die interdisziplinäre Ringvorlesung ist verschiedenen Jesuskonzeptionen gewidmet: So rücken nicht nur jüdische, christliche und islamische Sichtweisen in den Blick. Vielmehr wird die theologische Perspektive erweitert und vertieft, beispielsweise durch Jesusdarstellungen in Film, Literatur, Philosophie und Ikonoklastik.

Zum Schluss und Höhepunkt der Veranstaltung spricht Prof. Dr. Dr. h.c. Josef Wohlmuth, Ehrendoktor der Universität Bamberg, zum Thema „Jesus von Nazareth in frühkirchlich-kontroverser Interpretation“.

Der katholische Theologe lehrte bis zu seiner Emeritierung 2003 an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Sein Doktorvater war Josef Ratzinger.

Dienstag, 5. Februar, 18 UhrAn der Universität 2, Hörsaal U2/00.25
Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.