33-Jährige erliegt nach Verkehrsunfall ihren Verletzungen

HETZLES, LKR. FORCHHEIM. Nach dem Verkehrsunfall vom Samstagnachmittag auf der Staatsstraße 2243 bei Honings, erlag die lebensgefährlich verletzte Renaultfahrerin am Sonntag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Wie berichtet, war die 33-Jährige mit ihrem Twingo ins Schleudern geraten und quer auf der Fahrbahn zum Stehen gekommen. Ein mit fünf Insassen besetzter Volkswagen Touran prallte in die Beifahrerseite, woraufhin sich der Renault überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Die alarmierte Feuerwehr befreite die lebensgefährlich verletzte 33-Jährige aus ihrem Wagen. Sie erlitt schwerste Kopfverletzungen und wurde sofort in eine Klinik eingeliefert. Alle Bemühungen der Ärzte im Kampf um das Leben der Autofahrerin blieben jedoch ohne Erfolg. Die Mediziner stellten am Sonntagabend den Tod der 33-Jährigen aus dem mittelfränkischen Eckental fest.

Im entgegenkommenden Touran wurde die 68-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die 43-jährige Fahrerin sowie ihre vier, sieben und acht Jahre alten Töchter erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.