Betrügerpaar sitzt in Haft

LKR. BAMBERG / LKR. NEUSTADT AN DER AISCH. Der Kripo Bamberg und der Polizei Neustadt an der Aisch gelang es ein bundesweit agierendes Betrügerpärchen dingfest zu machen. Beide sitzen zur Zeit in Untersuchungshaft.

Ende 2011 erwarben die 37-jährige Frau und ihr 37-jähriger Lebensgefährte unter Vortäuschung der Zahlungsfähigkeit das landwirtschaftliche Anwesen eines Anbieters im Landkreis Ansbach. Nachdem durch die Käufer der Preis der Immobilie nicht bezahlt wurde, setzte der Verkäufer die Rückabwicklung des Kaufvertrages in Gang.

Anfang 2012 versuchten daraufhin beide einen Reiterhof im Landkreis Bamberg zu erwerben. Sie spiegelten Kaufinteresse und Zahlungsfähigkeit vor. Dieser Vertrag kam zum Glück für den Grundstückeigentümer jedoch nicht zustande. Auch in Wiesbaden scheiterten sie bei dem Versuch ein ähnliches Grundstück zu ergaunern.

Im Juni täuschten die Beiden dann einen Mann aus dem Landkreis Forchheim und „kauften“ dessen landwirtschaftliches Anwesen im Landkreis Neustadt/Aisch. Den unterzeichneten Notarvertrag erfüllten sie jedoch auch hier nicht. Es ging kein einziger Euro bei dem Grundstückseigentümer ein. Der Mann erstattete daraufhin Anzeige bei der Forchheimer Polizei.

Die Kripo Bamberg übernahm daraufhin die Ermittlungen und fand heraus, dass das Pärchen zum Zeitpunkt der Anzeigeerstattung noch in dem landwirtschaftlichen Anwesen im Landkreis Neustadt an der Aisch wohnt. Es scheint die Masche der Beiden zu sein, sich ein Gehöft zu suchen und dann Zahlungsfähigkeit vorzutäuschen. Die Verträge kommen zustande und in Wirklichkeit sind beide zahlungsunfähig. Sie bewohnen die Grundstücke im Wert von mehreren hunderttausend Euro und lassen diese nach der Räumung völlig verdreckt und vermüllt zurück.

Auf den Grundstücken halten sie Pferde, Ziegen, Hunde und Katzen. Die zuständigen Behörden prüfen derzeit ob die Tiere ordnungsgemäß gehalten wurden oder ob auch Verstöße gegen das Tierschutzgesetz vorliegen.

Am 18. Dezember vollstreckten Beamte der Kripo Bamberg und der Polizei Neustadt an der Aisch Untersuchungshaftbefehle gegen das Betrügerpärchen. Beide wurden auf dem Grundstück im Landkreis Neustadt an der Aisch festgenommen. Die Haftbefehle erließ das Amtsgericht Bamberg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg.

Das Betrügerpärchen sitzt jetzt getrennt voneinander in der Justizvollzugsanstalt ein und wartet auf die Gerichtsverhandlung wegen mehrerer Betrugsdelikte.

Die Ermittlungen der Kripo Bamberg dauern weiterhin an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.