BV Bamberg 1 – Maximale Punkteausbeute in der Bayernliga

Moritz Cammertoni und Michael Weigel

Am vergangenen Wochenende standen für die Bayernligisten des Bamberger Badmintonvereins zwei wichtige Begegnungen auf dem Programm. Die Gegner waren die direkten Verfolger in der Tabelle, von denen es sich mit deutlichen Siegen abzusetzen galt.

Das Auswärtsspiel am Samstag gegen den TV Ochsenfurt begann für die Domstädter sehr vielversprechend mit deutlichen Siegen in den beiden Herrendoppeln. Im folgenden Spiel der Damen zeigten sich die Gegner jedoch stark und ließen den Bambergerinnen Strassl/Lißel keine Chance. War der Punktestand nun noch ausgewogen, zog der Gast in den Einzeln jedoch weit an Ochsenfurt vorbei. Alle Herren sowie Sandra Strassl siegten in zwei Sätzen; Stephan Sartoris und Moritz Cammertoni rangen ihren Gegnern sogar einstellige Ergebnisse ab. Die Niederlage im folgenden Mixed konnte den Bambergern die Freude am abschließendem 6:2 und zugleich dem ersten Auswärtssieg der Saison nicht verderben.

Gestärkt durch diesen Erfolg trat der BV Bamberg 1 am Sonntag vor heimischer Kulisse gegen den Aufsteiger TV Marktheidenfeld 2 an. Die Mannschaft startete mit altbekannter und in den letzten Spielen endlich auch erfolgreicher Aufstellung in die Begegnung. Das erste Herrendoppel kam mit einem souverän gewonnenen ersten Satz gut ins Spiel. Nach einer kurzen Verletzungspause des Mannschaftsführers Sartoris und einem Schlägersaitenriss war die Konzentration auf Seiten der Bamberger jedoch stark gestört, weshalb die Marktheidenfelder nachzogen und das Spiel in den dritten Satz ging. Hier waren Sydney Lißel und Stephan Sartoris nun wieder bei der Sache und siegten einstellig. Unkonzentriertheit wurde auch beim zweiten Herrendoppel zum Problem. Moritz Cammertoni und Michael Weigel erkämpften sich mehrmals deutlich die Führung, nur um sie durch eigene Fehler wieder zu verspielen. Trotzdem ging auch dieses Spiel an die Domstädter. Das Bamberger Damendoppel Lißel/Strassl kam ebenfalls nicht gut ins Spiel, siegte jedoch mit einem starken Endspurt in drei Sätzen. Wie gewohnt gewann Stephan Sartoris sein folgendes Einzel deutlich und auch Sidney triumphierte über seinen Kontrahenten. Lediglich das dritte Herreneinzel und das Mixed gingen anschließend an die Gäste, sodass bereits vor Sandra Strassls finalen Sieg im Dameneinzel der BV Bamberg als Sieger feststand. Mit einem Endstand von 6:2 konnte sich der Gastgeber also über zwei Punkte freuen.

Dank dieser hervorragenden Ausbeute von vier von vier möglichen Punkten steht die erste Mannschaft des BV Bambergs nun vorerst auf dem siebten Tabellenplatz und kann motiviert in die Vorbereitung für die kommenden Spieltage gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.