Kein technischer Defekt beim Flugzeugabsturz

SPEICHERSDORF, LKR. BAYREUTH. Nach dem Absturz des Sportflugzeugs am Sonntagnachmittag bei Roslas schließt ein Sachverständiger einen technischen Defekt an der Maschine aus.

Bei dem tragischen Unglück waren zwei 48 und 53 Jahre alte Männer ums Leben gekommen. Ein Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) hatte noch am Abend in Speichersdorf mit der  Untersuchung des Wracks begonnen.

In der Folge ging bei Staatsanwaltschaft und Kripo Bayreuth bereits am Montag das Ergebnis der BFU ein, wonach sich keine Anhaltspunkte für eine technische Ursache ergeben hätten.

Demnach ist menschliches Versagen in der Landephase des Sportfliegers die wahrscheinliche Unfallursache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.