Kaltfront rückt an (Donnerstag, 18.30–18.50 Uhr)

Fritz Froschelmann

Während in südöstlicher Blickrichtung um 18.30 noch kräftige, aber im Abendlicht rosa aufleuchtende Cumuluswolken vor blauem Himmel das Auge laben, rückt aus NO Bedrohliches in schwarzblauen und violetten Farbtönungen unter einigem Gegrummel heran. 10 Minuten später öffnen sich die himmlischen Schleusen und duschen Bamberg gehörig ab. Auch Blitz und Donner folgen nun einigermaßen schnell aufeinander. Um 18.50 ist es ziemlich düster geworden, am SO-Himmel sieht man nur noch einen schmalen Streifen Himmelsblau, aber die (erste heftige) Regenfront scheint schon wieder durch zu sein. Am nordwestlichen Horizont hellt sich der Himmel – vorübergehend – auf. Und wie geht’s wohl weiter?

Die Nacht wird frisch mit Temperaturen knapp unter 10 Grad, der Freitag kommt zunächst eher bewölkt als heiter daher, hellt sich nachmittags aber wieder auf. Vereinzelte Schauer sind immer drin. Zum Wochenende werden wir dann vermutlich eine langsame Besserung der Verhältnisse bekommen, wobei die Badehosen freilich eingemottet bleiben dürfen … (Nachts in ungünstigen Lagen Bodenfrostgefahr!)

PS. Aktuell (18.55 Uhr) wieder mal ein schöner Doppel-Regenbogen über der Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.