„Wir Christen sind realistische Menschen, die optimistisch und fortschrittlich denken“

Redaktion

Wir sind überzeugt, dass für viele Bamberger dieses Interview der Süddeutschen Zeitung mit Erzbischof Ludwig Schick von großem Interesse sein dürfte, daher geben wir es als Lesetipp weiter (hier lesen): Wichtige Themen wie Blasphemie, Beschneidung, religiöse Feiertage für Muslime, Betreuungsgeld, verschiedene Familienvarianten, Sexualität werden darin angesprochen.

Erzbischof Schick: „Das ganze Leben einschließlich der Sexualität braucht Freiheit und Regeln zugleich. Fragen Sie doch mal Jugendliche, was sie sich in einer Beziehung wünschen: Treue und Verlässlichkeit. So lebensfern ist das nicht, was die Kirche sagt. Aber noch einmal: Ich glaube, dass die Menschen selbst ihren Weg finden. Als Bischof habe ich Vertrauen in unsere Christen und in den Heiligen Geist.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.