Diebstähle und Schlägerei

Geldbeuteldiebstahl

BAMBERG. Während des Einkaufs in einem Supermarkt im Hafengebiet wurde am Montagfrüh einer Kundin die Geldbörse aus einer Tasche gestohlen, die in einem Einkaufswagen lag. Der unbekannte Täter erbeutete knapp 50 Euro Bargeld.

Einbruch

BAMBERG. Eine Geldkassette, zwei Computerzentraleinheiten sowie ein Laptop sind die Beute eines Einbrechers, der zwischen Sonntag, 13 Uhr und Montag, 7.45 Uhr, in ein Bürogebäude in der Geisfelder Straße eingebrochen war. Vermutlich der gleiche Täter versuchte dann noch im gleichen Anwesen in ein weiteres Büro einzubrechen, was offensichtlich scheiterte.

Ladendiebstahl

BAMBERG. Tabak für 12 Euro wollte am Montagfrüh eine 56jährige Frau in einem Lebensmittelgeschäft in der Bamberger Innenstadt stehlen. Neben einer Strafanzeige wegen Ladendiebstahls wurde gegen die Langfingerin ein dauerndes Hausverbot in diesem Geschäft verhängt.

Fahrraddiebstahl

BAMBERG. Aufgezwicktes Spiralschloss bei Fahrradfahrer im Rucksack aufgefunden. Deutlich unter Drogeneinwirkung stand am Montagnachmittag ein 24-jähriger Radler bei seiner Kontrolle in Bamberg. Aufgefallen war der junge Mann einer Streife der Zivilen Einsatzgruppe in der Gereuthstraße. Über die Herkunft des Fahrrades machte der bereits polizeibekannte Mann widersprüchliche Angaben. Das Zweirad wurde sichergestellt, ein Drogenschnelltest verlief positiv. Da der 24-Jährige wegen diverser Drogendelikte unter Führungsaufsicht steht, wird die zuständige Aufsichtsstelle über die erneute Verfehlung unterrichtet.

Gesucht wird nun der Besitzer des Fahrrades. Es handelt sich um ein Mountainbike der Marke Winora, Typ Thunder, Farbe schwarz / blau. Der Geschädigte wird gebeten, sich mit dem Fahrradsachbearbeiter der PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Wer hat Schlägerei beobachtet

BAMBERG. Zu einer Schlägerei, die sich Samstagnacht, kurz vor 1.30 Uhr, in der Promenadestraße ereignet hatte, sucht die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben. Hier griffen zwei junge Männer im Alter von 19 und 20 Jahren eine fünfköpfige Personengruppe an, die sie mit Faustschlägen im Gesicht traktierten. Obwohl die Angreifer flüchteten, konnte sie von der Polizei im Stadtgebiet aufgegriffen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.