Gestohlener Mercedes in Tschechien aufgefunden – Mittäter in Deutschland festgenommen

SCHIRNDING, LKR. WUNSIEDEL. Ein in der Nacht zum Samstag in Aschaffenburg gestohlener Mercedes Sprinter tauchte am Samstagmorgen in der tschechischen Ortschaft Cheb wieder auf. Schleierfahnder nahmen kurz davor zwei für den Diebstahl mitverantwortliche Polen in Schirnding fest. Der Ermittlungsrichter erließ am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof Haftbefehl gegen die Mittäter.

Schirndinger Schleierfahnder zogen am Samstagmorgen, kurz vor der Grenze zu Tschechien, einen mit zwei Personen besetzten Renault Laguna mit polnischen Kennzeichen aus dem Verkehr. Ein dahinter fahrender Sprinter mit deutscher Zulassung hielt ebenfalls am Kontrollort an, setzte seine Fahrt aber dann rasch Richtung Grenze fort. Aufgrund des verdächtigen Verhaltens des Mercedesfahrers, glichen die Ordnungshüter die Kennzeichen mit dem aktuellen Fahndungsbestand ab. Dies verlief negativ. Weitere Recherchen ergaben, dass der Fahrzeugbesitzer zu diesem Zeitpunkt  den Diebstahl noch gar nicht bemerkt hatte, und der Computer deshalb gar keinen Treffer ausspucken konnte.

Polizisten aus Tschechien, die in die Fahndung nach dem Sprinter mit eingebunden waren, fanden rund zwei Stunden später das abgestellte Auto an einer Tankstelle in Cheb. Dem Fahrer wurde die Sache vermutlich zu heiß, sodass er sein Gefährt abgestellt hat, und zu Fuß geflüchtet ist. Spezialisten der Kripo Hof untersuchen jetzt in Zusammenarbeit mit ihren tschechischen Kollegen das Fahrzeug auf Spuren.

Die Fahnder nahmen in dieser Zeit die zwei Insassen des Renault näher unter die Lupe. Dabei stellten sie fest, dass der 36-jährige polnische Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Im Auto konnte ein  Gegenstand aufgefunden werden, der aus dem Mercedes stammte.  Diese Tatsache reichte aus, dass der Fahrer und sein 34-jähriger Beifahrer vor dem Ermittlungsrichter landeten.

Dieser erließ gegen die zwei Mittäter Haftbefehl. Im Gegensatz zum Fahrer des gestohlenen Mercedes, können sie ihre Freiheit nicht mehr genießen und sitzen hinter Gittern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.