Baumvandalismus im Volkspark

Das Gartenamt bittet die Bevölkerung um Mithilfe

Sinnlose Umweltzerstörung im Volkspark: Unbekannte beschädigen seit ca. zwei Wochen öffentliche Bäume im Bereich des Volksparkes in besorgniserregendem Ausmaß. Mittlerweile sind rund 60 Bäume betroffen. Dabei verletzen die Täter mit einem Hobel, einem Messer oder einer Peitsche die Rinde der Gehölze und verletzen sie damit teilweise erheblich.

Das Gartenamt schätzt die bisherige Schadenssumme auf ca. 8.000 Euro und hat mittlerweile Strafanzeige bei der Polizei gestellt. Um dem Täter bzw. den Tätern möglichst schnell Einhalt gebieten zu können, bittet das Gartenamt auch die Öffentlichkeit ihre Mithilfe: Bürgerinnen oder Bürger, die Hinweise zum Tathergang und/oder den Täter(n) geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei oder beim Gartenamt zu melden. Hinweise werden persönlich oder telefonisch unter Tel. 0951 87-1359 dankend entgegengenommen und auf Wunsch gerne auch vertraulich behandelt.

Bemerkt wurden erste Schäden vor etwa einer Woche, das Gartenamt schätzt das Alter der Schäden bei den älteren Verletzungen auf zwei bis drei Wochen, bei den jüngeren auf wenige Tage.

„Die Mitarbeiter des Gartenamts laufen das Volksparkgelände jeden Tag ab und protokollieren eventuelle neue Schäden“, so Michael Gerencser, stellvertretender Amtsleiter. Zusätzlich hoffe man nun auf Unterstützung der Bevölkerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.