23-Jähriger wollte Fahrrad stehlen und beleidigt Zeugen

Ladendiebstähle

BAMBERG. Am Montag wurde die Polizei über zwei Ladendiebstähle verständigt. Eine Frau wollte in einem Geschäft Bekleidung für 8 Euro stehlen. Auf Lebensmittel für 31 Euro war dann noch ein Mann aus, der flüchtete. Dieser konnte aber kurze Zeit später in der Pödeldorfer Straße geschnappt werden, weil er kurz zuvor in einem nahegelegenen Geschäft einen weiteren Ladendiebstahl begangen hatte.

23-Jähriger wollte Fahrrad stehlen und beleidigt Zeugen

BAMBERG. Am Dienstagmorgen, gegen 2.10 Uhr, wurde ein Sicherheitsmitarbeiter in einer Asylbewerberunterkunft auf einen jungen Mann aufmerksam, der dort mit einer Sattelstütze das Spiralschloss eines dort versperrten Fahrrades aufbrechen wollte. Der 23-Jährige reagierte auf Ansprache sofort aggressiv und versuchte den Mitarbeiter mit der Faust zu schlagen, was ihm allerdings nicht gelang. Zudem beleidigte er den Mann noch. Der 23-Jährige wurde schließlich in Polizeigewahrsam genommen.

Diebstahl aus offener Garage

BAMBERG. Am Montagmittag, zwischen 12.30 Uhr und 13.40 Uhr, wurden aus einer offenstehenden Garage in der Siechenstraße ein schwarz/roter Sturzhelm sowie ein Schlüssel für einen Suzuki-Roller gestohlen. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei mit etwa 60 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Wem gehören die beiden Pioneer-Autoradios

BAMBERG. Am Montagabend wurde ein 28-jähriger Mann bei einer Asylbewerberunterkunft im Bamberger Osten angehalten, weil er zwei neuwertige Autoradios der Marke Pioneer bei sich hatte. Weil er sich in Widersprüche verwickelte, stellte die Polizei die beiden Radios sicher.

Die Polizei sucht unter Tel.: 0951/9129-210 entweder die Eigentümer der beiden Autoradios oder die Person, welche sie dem Mann als Sperrmüll übergeben hatte.

Zwei Reifen an braunem Ford Ranger zerstochen

BAMBERG. Zwischen dem 17. und 19. November dieses Jahres wurden in der Egelseestraße an einem geparkten braunen Ford Ranger die beiden Hinterreifen zerstochen. Dem Fahrzeughalter ist dadurch ein Sachschaden von etwa 600 Euro entstanden.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Wohnhäuser mit Graffiti beschmiert

BAMBERG. Zwischen Freitagabend, 18 Uhr, und Samstagfrüh, 10.30 Uhr, besprühten Unbekannte insgesamt vier Wohnanwesen an der Nonnenbrücke, Judenstraße und Zinkenwörth mit schwarzen Graffiti. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei mit etwa 2000 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfall

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Pödeldorfer Straße auf den Berliner Ring missachtete am Montagabend, gegen 19 Uhr, ein Renault-Fahrer die Vorfahrt eines BMW-Fahrers. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand an diesen Sachschaden von etwa 3000 Euro. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Bereits am Dienstag, 16.11.2021, zwischen 8.30 Uhr und 10.30 Uhr, wurde in der Augustenstraße die Front eines dort geparkten grauen Daihatsu von der Fahrerin eines schwarzen Opel Insignia angefahren. Die Unfallverursacherin flüchtete nach dem Zusammenstoß, obwohl sie Sachschaden von etwa 500 Euro angerichtet hatte. Eine aufmerksame Zeugin hatte sich das Kennzeichen der Unfallverursacherin notiert, weshalb die Polizei jetzt nach der verantwortlichen Fahrerin ermittelt.
  • BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes am Münchner Ring wurde am Samstagmorgen, zwischen 10.25 Uhr und 10.50 Uhr, die hintere linke Autotür eines dort geparkten schwarzen Audi A4 Avant angefahren. An dem Fahrzeug wurde Sachschaden von etwa 1000 Euro verursacht.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Sicherheitsdienst schnappt Ladendiebe

BAMBERG. Am Montagabend wurde die Polizei vom Sicherheitsdienst einer Asylbewerberunterkunft im Bamberger Osten darüber verständigt, dass dort zwei Männer im Alter von 18 und 25 Jahren festgehalten werden, die vier Flaschen Parfum und zwei Flaschen Whisky bei sich hatten, die gestohlen worden waren. Bei der Anzeigenaufnahme durch die Beamten stellte sich noch heraus, dass der 25-Jährige kurz vorher betrunken in der Pödeldorfer Straße von seinem Fahrrad gefallen war. Er brachte es bei einer Alkoholüberprüfung auf 2,06 Promille, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.