Undank ist der Welten Lohn – Schlägerei durch Zeugen unterbunden

Fahrradfahrer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

BAMBERG. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag konnte eine Streife einen Fahrradfahrer feststellen, welcher in Schlangenlinien durch die Zollnerstraße fuhr. Hierbei benötigte der Fahrradfahrer die gesamte Fahrbahnbreite. Bei der anschließenden Kontrolle gab der 22-Jährige an, gleich 39 Wodka getrunken zu haben. Bei einem daraufhin durchgeführten Test erbrachte es der junge Mann auf 1,5 Promille. Weiterhin hatte er mehrere Ausfallerscheinungen, die auf einen weiteren Konsum von anderen Betäubungsmitteln hindeuteten.

Im Anschluss wurde bei dem jungen Mann eine Blutentnahme durchgeführt und seine Weiterfahrt unterbunden.

Undank ist der Welten Lohn – Schlägerei durch Zeugen unterbunden

BAMBERG. Am frühen Freitagmorgen konnte von zwei Mitarbeitern eines Sicherheitsunternehmens, die zufällig durch die Zollnerstraße fuhren, eine Schlägerei zwischen mehreren beteiligten Personen festgestellt werden.

Die beiden Zeugen hielten daraufhin an, verständigten die Polizei und versuchten die Schlägerei zu schlichten.

Einer der Schläger rannte daraufhin zu dem Pkw der beiden Zeugen und setzte sich in diesen. Der verdutzte Zeuge zog den Schläger daraufhin wieder aus dem Pkw heraus. Als Dank hierfür, schlug der Täter mehrfach auf den Zeugen ein.

Bei Eintreffen der Polizei wurden die Polizeibeamten auch noch beleidigt.

Die Schläger müssen sich nun vor dem Gesetz verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.