Rennrad wurde aus Tiefgarage entwendet

Diebstahlsdelikte

  • BAMBERG. Montagmittag gegen 11:45 Uhr wurde eine 36-Jährige in einem Drogeriemarkt in der Franz-Ludwig-Straße dabei beobachtet, wie sie Kosmetikartikel im Wert von ca. 60 Euro in ihren mitgeführten Rollator verstaute und anschließend das Geschäft verlassen wollte, ohne diese zu bezahlen. Im Kassenbereich wurde sie von einem Angestellten darauf angesprochen.
  • Gegen 11:50 Uhr wollte ein 21-Jähriger mit vier nichtbezahlten Kleidungsstücken im Wert von ca. 310 Euro ein Bekleidungsgeschäft am Maximiliansplatz verlassen. Er wurde durch den Ladendetektiv angesprochen und ins Büro gebeten.
  • Dann gegen 13:50 Uhr konnte ein 40-Jähriger in einem Tabakladen am Maximiliansplatz dabei beobachtet werden, wie er eine Stange Zigaretten im Wert von 112 Euro aus dem Regal nahm und unter seiner Jacke versteckte. Anschließend wollte er den Laden verlassen, wurde aber von einem Angestellten darauf angesprochen und angehalten.
  • Am Abend gegen 18:30 Uhr schlug in einem Drogeriemarkt in der Franz-Ludwig-Straße die Diebstahlssicherung an, als ein 45-Jähriger den Laden verlassen wollte. Die Filialleitung konnte beobachten, wie er daraufhin ein Parfum im Wert von ca. 13 Euro aus seiner Tasche nahm und dieses in ein Regal warf. Er wurde darauf angesprochen und durfte im Büro auf die Polizei warten.

Rennrad wurde aus Tiefgarage entwendet

BAMBERG. Aus der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Memmelsdorfer Straße wurde in der Zeit zwischen Freitag, 17.9.2021 und Samstag, 18.9.2021 ein rotes Rennrad entwendet. Das Fahrrad hat einen Wert von ca. 350 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrskontrollen in Bamberg

  • BAMBERG. Montagnachmittag gegen 14 Uhr wurde eine 35-Jährige in der Brennerstraße einer Personenkontrolle unterzogen. Bei ihr konnten 0,25 g Marihuana gefunden werden.
  • Gegen 17:10 Uhr wurde in der Eisgrube ein 30-Jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er zeigte drogentypische Auffälligkeiten, weshalb die Weiterfahrt mit seinem Pkw unterbunden wurde.
  • Um 23 Uhr wurde dann ein 37-Jähriger in der Geisfelder Straße mit seinem Fahrrad angehalten, weil er in auffällig starken Schlangenlinien unterwegs war. Er räumte ein, Crystal und Cannabis konsumiert zu haben. Im Rahmen der Sachbearbeitung wurde festgestellt, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestand weshalb er in die Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.
  • Um 2:30 Uhr geriet noch ein 33-Jähriger ins Visier der Polizei. Er wurde auf dem Berliner Ring einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Er hatte auf der Rücksitzbank eine Kiste Bier stehen und die eingesetzten Beamten konnten Alkoholgeruch bei dem Mann wahrnehmen. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab 0,48 Promille. Somit hatte er Glück und konnte seine Fahrt fortsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.