Polizei schnappt Rezeptfälscherin

Ladendiebstähle

BAMBERG. Am Montagmittag wurde die Polizei von einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt darüber informiert, dass dort zwei Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren festgehalten werden, nachdem sie Modeschmuck für 36 Euro gestohlen hatten. Während der Durchsuchung der jungen Frauen tauchte bei der 16-Jährigen eine geringe Menge Rauschgift auf, was von der Polizei beschlagnahmt wurde. Die beiden Mädchen wurden nach der Sachbehandlung ihren Erziehungsberechtigten überstellt.

BAMBERG. Am Montagabend wurde die Polizei darüber informiert, dass in einem Geschäft in Bahnhofsnähe ein 33-jähriger Mann nach Ladendiebstahl festgehalten wird. Wie sich herausstellte, wollte er Getränke für knapp 7 Euro stehlen, wurde aber beobachtet und zunächst ins Büro gebeten. Dort schlug er einem Angestellten mit der Faust in den Magen, bevor er mit der Diebesbeute die Flucht ergriff. Nur durch das beherzte Eingreifen weiterer Personen konnte der Ladendieb bis zum Eintreffen der Polizei in Schach gehalten werden. Er muss sich wegen räuberischen Diebstahls strafrechtlich verantworten.

Polizei schnappt Fahrraddieb

BAMBERG. Am Montagabend wurde die Polizei von einem Mann darüber informiert, dass er sein gestohlenes Fahrrad auf der Kettenbrücke wieder gefunden hat. Beim Eintreffen der Polizei konnte diese einen 50-jährigen Mann antreffen, der nach anfänglichem Leugnen zugab, das Fahrrad am Bahnhof gestohlen zu haben. Der Dieb muss sich jetzt wegen Fahrraddiebstahls verantworten.

Reifen durch Schraube platt gefahren

BAMBERG. In der Egelseestraße hat zwischen Samstagabend, 19 Uhr, und Montagfrüh, 6.15 Uhr, ein Unbekannter eine Schraube unter einen Reifen eines dort geparkten blauen Opel gelegt. Als der Fahrzeughalter mit dem Wagen wegfuhr, bemerkte er, dass der vordere rechte Reifen Luft verlor. Bei einer näheren Begutachtung stellte sich heraus, dass darin eine Schraube steckte. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 100 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unbekannter tritt gegen geparktes Motorrad

BAMBERG. Am Grünen Markt hat über das vergangene Wochenende ein Unbekannter gegen ein dort geparktes Honda-Motorrad getreten, weshalb an diesem Sachschaden von etwa 1000 Euro entstanden ist.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Wohnungstüre beschädigt

BAMBERG. Am Sonntagabend gegen 2 Uhr wurde in der Lobenhofferstraße gegen eine Wohnungstüre getreten, weshalb das Schloss verbogen wurde. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf etwa 100 Euro und bittet um Täterhinweise unter Tel.: 0951/9129-210.

Verkehrsunfall

BAMBERG. Beim Abbiegen von der Bamberger Straße in die Buger Straße missachtete Montagfrüh eine Smart-Fahrerin die Vorfahrt einer Radlerin. Diese fuhr gegen die Autotür und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Die Radfahrerin musste leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. In der Veit-Stoß-Straße wurde zwischen Sonntagabend, 22 Uhr, und Montagfrüh, 11 Uhr, der linke vordere Radlauf eines dort geparkten grauen VW Golf angefahren. Dem Fahrzeughalter ist dadurch Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen nimmt.
  • BAMBERG. Am Montag um 12 Uhr wurde Am Heidelsteig die vordere linke Fahrzeugseite eines dort geparkten grauen BMW angefahren. Dadurch ist an dem Auto Sachschaden von etwa 1500 Euro entstanden.

Polizei schnappt Rezeptfälscherin

BAMBERG. Montagfrüh konnte die Polizei eine 51-jährige Frau in einer Apotheke im Berggebiet Bambergs dabei erwischen, wie sie mit einem gefälschten Rezept verschreibungspflichtige Schmerzmittel abholen wollte. Während einer angeordneten Wohnungsdurchsuchung bei der Frau konnten bei dieser über 150 Blankorezepte mit einem Stempel eines im Ruhestand befindlichen Arztes aufgefunden und sichergestellt werden.

E-Scooter hatte kein Versicherungskennzeichen

BAMBERG. Am Montagmittag kurz vor 13 Uhr fiel in der Richard-Wagner-Straße ein E-Scooter-Fahrer einer Polizeistreife auf, weil dieser kein Versicherungskennzeichen montiert hatte. Der 57-jährige Tourist musste auf Anordnung der Staatsanwaltschaft deswegen eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro bezahlen. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.