Vermissung einer 83-jährigen Frau aus der Nato-Siedlung in Bamberg

Vermissung einer 83-jährigen Frau aus der Nato-Siedlung in Bamberg

Am Freitagmittag, gegen 13 Uhr, hat eine 83-jährige Frau ihre Wohnung in der Bamberger Nato-Siedlung verlassen und ist bisher unbekannten Aufenthalts. Die Dame muss dringend Medikamente einnehmen. Im Raum Bamberg gibt es keine Kontaktadressen, sie dürfte sich jedoch im Stadtgebiet aufhalten. Die 83-jährige hat einen Rollator bei sich, ist ca. 158 cm groß, hat weiße Haare, eine Brille und trägt eine rote Regenjacke. Falls die Vermisste gesehen werden sollte bittet die Polizei darum bei der Frau zu bleiben und die Polizei Bamberg-Stadt über die Telefonnummer 0951/9129210 oder die 110 zu verständigen.

Diebstahlsdelikte

  • BAMBERG. Am Freitagnachmittag wurde in einem Verbrauchermarkt in der Pödeldorfer Straße ein 50-jähriger Mann beim Ladendiebstahl beobachtet. Er entwendete 4 Energy-Drinks und eine Flasche Whiskey im Wert von rund 15 Euro. Das Diebesgut musste er trotz großem Durst wieder zurückgeben. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.
  • Einen Steinwurf entfernt hat ein 37-jähriger Mann eine Tagespflegecreme und Schokolade im Wert von rund 30 Euro in seinem Rucksack versteckt, an der Kasse bezahlte er jedoch nur Bier. Der Diebstahl fiel auf, der Mann wurde an die Polizei übergeben.
  • Ebenfalls in der Pödeldorfer Straße wurde ein 18-jähriger Mann dabei beobachtet, wie er Hähnchenteile und Getränke in seinen mitgeführten Rucksack steckte und dann den Laden verließ, ohne die Ware zu bezahlen. Auch dieser Mann wird wegen Ladendiebstahl angezeigt.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Bereits am Donnerstagnachmittag ereignete sich gegen ca. 15.30 Uhr ein Verkehrsunfall in der Amalienstraße in Bamberg. Eine 64-jährige Radfahrerin stellte zu diesem Zeitpunkt ihr Fahrrad neben einem geparkten Pkw ab. Das Fahrrad kippte und streifte dabei mit dem Lenker die hintere rechte Stoßstange des Pkw, sodass ein Schaden von rund 200 Euro entstand. Da die Unfallverursacherin erst einen Tag später den Unfall bei der Polizei meldete muss nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt werden.
  • Ebenfalls am Donnerstagnachmittag, gegen ca. 17 Uhr, wurde ein im Mannlehenweg abgestellter Pkw am linken Seitenspiegel beschädigt. Der Pkw war nur für kurze Zeit dort abgestellt. Als der Halter wieder zu seinem Fahrzeug kam stellte er den Schaden in Höhe von rund 200 Euro fest.
  • Von Donnerstag auf Freitag wurde ein in der Stauffenbergstraße abgestellter Pkw von einem bislang unbekannten Fahrzeug an der linken Seite touchiert, sodass ein Schaden von rund 2000 Euro entstand.

Kellerfenster beschädigt

BAMBERG. Bereits Anfang bis Mitte Juli wurde ein Kellerfenster in der Straße Am Steinknock durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Es entstand ein Loch in der Verglasung, der Schaden wird auf rund 100 Euro geschätzt.

Mit Drogen im Straßenverkehr

  • BAMBERG. Freitagnacht sollte ein E-Scooter-Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden, da er das Rotlicht der Ampel der Hornthalstraße missachtet hatte. Im Rahmen der Kontrolle wurden Hinweise auf einen zeitnahen Drogenkonsum bekannt, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. Bei dem jungen Fahrer wurde außerdem eine geringe Menge Haschisch aufgefunden.
  • Im weiteren Verlauf der Nacht wurde ein weiterer E-Scooter-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Der 27-jährige Mann hatte mit rund 1,4 Promille zu viel Alkohol getrunken um in derart am Straßenverkehr teilnehmen zu können. Nach einer Blutentnahme erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Fahrad gestohlen

BAMBERG. Im Zeitraum vom 18.7.2021 bis 19.7.2021 wurde ein schwarz-grünes City-Herrenrad der Marke Bergamont im Bereich Brennerstraße vom dortigen Fahrradständer entwendet. Das Rad hatte einen Zeitwert von rund 400 Euro. Hinweise zu diesem Fall nimmt die Polizei Bamberg – Stadt entgegen.

Unbefugter Aufenthalt

BAMBERG. Freitagnacht wurde eine Bewohnerin eines Anwesens in der Judenstraße darauf aufmerksam, dass sich jemand im offenstehenden Hausflur des Anwesens aufhielt. Diese bislang unbekannte durchstöberte im Hausflur Schränke, ohne dass bisher ein Entwendungsschaden beziffert werden kann. Als die Anwohnerin den ca. 190 Meter großen Mann afrikanischer Erscheinung, bekleidet mit kurzer Hose und Army T-Shirt, ansprach, flüchtete er. Hinweise auf die Person nimmt die Polizei Bamberg-Stadt entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.