Widerstand gegen Polizeibeamte

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Gegen 11.30 Uhr am Freitag gelang einem Ladendieb in einem Supermarkt in der Pödeldorfer Straße die Flucht. Er wurde an der Kasse angehalten und gebeten, seinen Rucksack zu öffnen. Dieser war voller Waren, die er nicht bezahlen wollte. Insgesamt ging es um Spirituosen und Lebensmittel in Höhe von ca. 30 Euro.
    Die Polizei bittet unter der Rufnummer 0951/9129210 um Hinweise. Der Mann wurde als ca. 35 Jahre alt beschrieben, soll ca. 165 cm groß sein, südländischer Typus und schlank. Er sprach gebrochen Deutsch und hatte einen schwarzen Nike-Rucksack bei sich. Wer kann Angaben zu dem Täter machen?
  • BAMBERG. Am Freitagabend wurden zwei junge Männer beim Stehlen in einem Supermarkt in der Langen Straße ertappt. Sie versuchten Spirituosen und Lebensmittel in Höhe von 17.50 Euro zu entwenden, wurden aber vom Detektiv beobachtet und gestellt. Die Männer erhielten ein Hausverbot und mussten die Waren zurückgeben. Möglicherweise droht ein Strafverfahren.

Person im Wasser

BAMBERG. Freitag, gegen 18 Uhr, meldeten Passanten an der Kettenbrücke eine Person im Wasser. Die Person konnte bis zum Eintreffen der Polizeistreifen geborgen werden. Der junge Mann befindet sich derzeit auf der Intensivstation im Bamberger Klinikum. Erste Vorermittlungen ergaben, dass der Mann wohl stark alkoholisiert schwimmen gegangen war.

Verstoß gegen Infektionsschutzverordnung

BAMBERG. Am Freitagnachmittag wurden Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt in den Hain zum Pavillion gerufen. Als sie dort eintrafen flüchteten ca. 20 Personen in alle Richtungen. Vor Ort konnten noch 3 Heranwachsende im Alter zwischen 17 und 21 Jahren angetroffen werden, die von einer Feier mit reichlich Alkohol berichteten. Vor Ort wurden diverse Flaschen Hochprozentiges hinterlassen. Die drei Heranwachsenden wurden wegen Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt, weil sie sich an einer verbotenen Menschenansammlung beteiligten.

Drogenfahrt mit E-Scootern

BAMBERG. Gegen Mitternacht am Freitag fielen einer Streifenbesatzung der Bamberger Polizei zwei Personen mit E-Scootern in der Kantstraße auf. Bei dem Paar konnten Marihuanarückstände gefunden werden. Die Frau fiel wegen unsicherer Fahrweise auf. Da von beiden ein Test verweigert wurde, wurden Blutentnahmen im Klinikum veranlasst. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Schlägerei auf der Unteren Brücke

BAMBERG. Gegen 2 Uhr am Samstagmorgen kam es wohl zu einer Schlägerei zwischen 20–30 Personen auf der Unteren Brücke. Bei Eintreffen der Polizeistreifen entfernten sich die meisten der Anwesenden. Lediglich ein junger Mann kam auf die Beamten zu und zeigte einen anderen jungen Mann an, der ihm mit dem Knie ins Gesicht gestoßen hatte. Der Mann war leicht verletzt. Die näheren Umstände müssen noch ermittelt werden.

Widerstand gegen Polizeibeamte

BAMBERG. In den frühen Morgenstunden des Samstags schlugen sich mehrere Personen am Bahnhof in Bamberg. Als Beamte der Bahnpolizei einschritten kam es zur Auseinandersetzung, in deren Verlauf Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt hinzugerufen wurden. Bei dem Versuch die Identität eines jungen Mannes festzustellen weigerte dieser sich. Es kam zu einem massiven Widerstand, bei dem der Mann gefesselt werden musste. Der Täter erlitt leichte Verletzungen, die Polizeibeamten blieben unverletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.