Drogen / Randale / Pöbeleien / Unfallflucht

Ladendiebstähle

BAMBERG. Am Freitagmittag wurde durch einen Ladendetektiv ein Ladendiebstahl gemeldet. In einem Warenhaus am Grünen Markt hatten zwei Männer im Alter von 46 und 40 Jahren Waren im Wert von rund 500 Euro mit in die dortigen Umkleidekabinen genommen. Als sie wieder herauskamen hatten sie die Gegenstände unter der Kleidung verborgen und verließen so das Warenhaus. Der Detektiv hat die Männer weiter in einen Bekleidungsladen am Maxplatz verfolgt. Dort haben die Männer hochwertige Designerjacken und andere Kleidungsstücke ebenfalls mit in die dortigen Umkleidekabinen genommen und kamen nach kurzer Zeit wieder heraus, ohne dass sie sie offen bei sich hatten. Jedoch waren in den Umkleiden die Etiketten zurück geblieben. Der Entwendungsschaden hier belief sich auf rund 850 Euro.
Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete die Entlassung nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen an, einer der Diebe musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 150 Euro hinterlegen.

Drogen / Randale / Pöbeleien / Unfallflucht

  • BAMBERG. Am Freitagabend wurde gegen ca. 23.45 Uhr in der Zollnerstraße ein 19-jähriger Pkw Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei ihm wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt, außerdem, dass er bereits vor vier Wochen unter Drogeneinfluss seinen Pkw gefahren hatte und beanstandet wurde. Wie bereits vor vier Wochen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden.
  • BAMBERG. Am Freitagabend wurde gegen ca. 21 Uhr eine randalierende männliche Person in der Austraße in Bamberg mitgeteilt. Der 21-jährige Mann wurde durch Streifen der Polizei angetroffen und empfing diese mit einem herzlichen „Fuck you!“ und Fuck the police!“, gefolgt von durchgehendem Zeigen der Mittelfinger. Dann urinierte er vor den Beamten an eine Hausmauer. Der Mann war alkoholisiert und aggressiv sodass er in Gewahrsam genommen wurde. Auch während der Fahrt zur Dienststelle und der anschließenden Gewahrsamnahme beleidigte der junge Mann die eingesetzten Beamten weiter. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Beleidigung, „Wildpinkeln“ sowie wegen möglicher Verstöße nach dem Aufenthaltsgesetz.
  • BAMBERG. Am Freitagabend gegen 22:45 Uhr pöbelte ein 66-jähriger Mann in der Sandstraße Passanten an. Die hinzugekommen Beamten haben dem Mann, der sich nicht beruhigen ließ, zunächst einen Platzverweis erteilt, dem der Mann nicht nachkam. Jedoch ließ er sich dazu hinreißen, die Beamten durch das Zeigen des Mittelfingers sowie verbal zu beleidigen. Auf den Gipfel trieb es der 66-Jährige als er die Beamten mehrmals anspuckte. Er wurde in Gewahrsam genommen.
  • BAMBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag befuhr gegen ca. 2.30 Uhr eine uniformierte Streife der Polizei die stark besuchte Sandstraße. Ein bislang unbekannter Mann mit rotem Pullover hat hierbei eine Flasche gegen das vorbeifahrende Dienstfahrzeug geworfen, sodass eine Delle im linken Heck zurück blieb. Der Mann konnte im dichten Gedränge unerkannt flüchten.
  • BAMBERG. Bereits am vergangenen Samstagabend kam es im Berggebiet in der Hohen-Kreuz-Straße zu einer Verkehrsunfallflucht mit einem bislang unbekannten Radfahrer. Dieser war mit einer Gruppe von weiteren Jugendlichen unterwegs und hatte sich zuvor ein Rad von einer jungen Frau kurzzeitig ausgeliehen. Der Unbekannte Jugendliche fuhr damit gegen einen Pkw Mini und gegen eine Steinmauer sodass insgesamt ein Schaden von rund 2000 Euro entstand. Er wurde dabei auch verletzt und flüchtete mit seiner Gruppe in Richtung Klinikum. Der Jugendliche wird wie folgt beschrieben:
    15–16 Jahre alt, schlank, ca. 175 cm groß, blonde Haare, Pubertätspickel im Gesicht, schwarze Jacke der Marke Northwood, blaue Jeans mit Löchern.
    Anhand der Informationen, die der unbekannte Radfahrer der Eigentümerin des Rades gegenüber angab, wird davon ausgegangen, dass der Radfahrer einen Bezug nach Drosendorf im Landkreis Bamberg hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.