Offene Propan-Gasflasche löste Feuer in Wohnung aus

Unbekannter dringt in Kantine ein

BAMBERG. Über das vergangene Wochenende, zwischen Freitagfrüh, 10 Uhr und Montagfrüh, 6 Uhr, gelangte ein Unbekannter in die Kantine einer Firma in der Gutenbergstraße. Daraus wurden zwei Packungen Würste im Gesamtwert von knapp 19 Euro gestohlen. Vom Täter fehlt bislang noch jede Spur.

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Während einer Personenkontrolle am Montagmittag in der Bamberger Innenstadt fanden Polizeibeamte bei einem 40-jährigen Mann zwei Kinderbekleidungsstücke im Gesamtwert von 70 Euro. Diese Gegenstände und noch eine Hose sowie ein Rock hat der Mann in verschiedenen Geschäften gestohlen, weshalb er sich wegen Ladendiebstahls verantworten muss.
  • BAMBERG. Am Montagnachmittag schlug in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt die Alarmanlage an, als ein etwa 30-jähriger Mann die Kassenzone passieren wollte. Wie sich herausstellte, hatte der Mann ein Parfum für knapp 50 Euro gestohlen, weshalb er bis zum Eintreffen der Polizei in ein Büro gebeten wurde. Dort begann er plötzlich den Filialleiter zu beleidigen, griff diesen an und riss ihm einen Schlüsselbund aus der Hose, um über eine Türe zu flüchten. Der etwa 185 cm große Mann, sprach gut Deutsch, allerdings mit einem leichten Akzent, trug schwarze Schuhe und Hose, eine schwarz/gelbe Jacke und hatte einen schwarzen Rucksack dabei. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Türschloss mit Sekundenkleber beschädigt

BAMBERG. Am Montag, zwischen 5.45 Uhr und 20.15 Uhr, wurde am Mitarbeitereingang eines Supermarktes am Graf-Stauffenberg-Platz das Schloss mit Sekundenkleber beschädigt. Deswegen war das Schloss nicht mehr gebrauchsfähig, weshalb es ausgewechselt werden musste. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Absperrventil an Heizungsanlage abgerissen

BAMBERG. Zwischen Freitag, 30.4.2021 und Montag, 14.15 Uhr, riss ein Unbekannter im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Brennerstraße das Absperrventil an der Zentralheizung ab. Dadurch ist Sachschaden in Höhe von etwa 160 Euro entstanden, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen nimmt.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. In der Hauptsmoorstraße wurde am Montagmittag, zwischen 13.45 Uhr und 14.15 Uhr, der linke Außenspiegel eines dort geparkten silberfarbenen VW Caddy angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ an dem Auto Sachschaden von etwa 50 Euro, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen nimmt.
  • BAMBERG. Am Montagmittag, kurz vor 14.30 Uhr, befuhr eine 16-jährige Schülerin die Memmelsdorfer Unterführung in stadteinwärtiger Richtung. Weil der jungen Frau ein „Geister-Radfahrer“ entgegenkam und ausweichen musste, stürzte diese seitlich vom Fahrrad und zog sich Abschürfungen zu. Der Unfallverursacher, ein etwa 35-jähriger Mann mit braunen Haaren und einem roten Fahrrad setzte seine Fahrt in stadtauswärtiger Richtung fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Die Polizei sucht unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen, die nähere Angaben zum Unfallverursacher geben können.

Offene Propan-Gasflasche löste Feuer in Wohnung aus

BAMBERG. Am Montag, kurz vor 15.30 Uhr, brach in einem Mehrfamilienhaus in der Zollnerstraße ein Brand aus. Ursache dafür war, dass in der Küche eine nicht vollständig zugedrehte Propan-Gasflasche stand, die sich entzündete, nachdem ein Herd aufgedreht wurde. Ein Bekannter drehte den Verschluss der Gasflasche zu und erlitt dadurch Rötungen an beiden Händen und versengte sich Wimpern und Augenbrauen. Durch den Brand wurden der Herd, Türrahmen, Zimmerwände sowie Decken in Mitleidenschaft gezogen, so dass die Polizei von Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro ausgeht. Schwerer verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand.

19-Jähriger raucht Joint in Garten

BAMBERG. Am Mittwochmittag, gegen 15.30 Uhr, wurde in der Wunderburg ein 19-jähriger Mann beim Rauchen eines Joints in seinem Garten von einer Polizeistreife erwischt. Während einer freiwillig durchgeführten Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten noch weiteres Rauschgift sowie dazugehörige Utensilien auf, die sichergestellt wurden. Der Mann muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.