Angebliche Schlägerei endet mit Rauschgiftsicherstellung

Beim Abbiegen Motorradfahrer übersehen

BAMBERG. Kurz vor 16 Uhr kam es am Sonntag auf dem Berliner Ring Höhe Zollnerstraße zu einem Unfall, weil eine 17-jährige VW-Fahrerin beim Linksabbiegen einen Motorradfahrer übersah, der ihr stadtauswärts entgegenkam. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei der 22-jährige Kradfahrer gegen das rechte Fahrzeugheck stieß, stürzte und etwa 15 Meter weiter zum Liegen kam. Der Kradfahrer kam mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von 20.000 Euro. Die Unfallverursacherin war Fahranfängerin mit begleitetem Fahren und war mit einer Begleitperson unterwegs.

Angebliche Schlägerei endet mit Rauschgiftsicherstellung

BAMBERG. Über die ILS wurde der Polizei am Montag kurz nach Mitternacht eine Schlägerei mit mehreren Personen in der Luitpoldstraße gemeldet. Vor Ort waren jedoch nur zwei junge Männer, auch in der näheren Umgebung wurden keine weiteren Personen angetroffen. Es stellte sich heraus, dass der 35-Jährige aufgrund seiner Alkoholisierung alleinbeteiligt gestürzt war und dadurch eine Platzwunde am Hinterkopf erlitten hatte. Da der Gestürzte weiterhin stark nach Marihuana roch, wurde dieser durchsucht, wobei eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden wurde. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt und der 35-Jährige erhält eine Anzeige nach dem BtmG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.