„Ehrenwort“ in Bayern jetzt für alle anerkannt

Redaktion

Nach dem großen Erfolg der „Ehrenwort-Erklärung“ im Zusammenhang mit krummen Geschäften von CD*SU-Politikern kann die „Ehrenwort-Erklärung“ nun auch von der normalen Bevölkerung angewandt werden.

Zum Beispiel:

  • In der Schule: „Ich weiß es, mein Ehrenwort Frau Lehrerin.“
  • Auf der Arbeit: „Ich habe von früh bis spät geschuftet, mein Ehrenwort Chef.“
  • Vor dem Finanzamt: „Ich hab nichts unterschlagen, mein Ehrenwort Herr Finanzbeamter.“
  • Vor Gericht: „Ich war es nicht, mein Ehrenwort Frau Richterin.“

Aber auch im privaten Sektor gibt es Anwendungsmöglichkeiten:

  • In der Partnerschaft: „Ich war dir immer treu, mein Ehrenwort Schatzi.“

Und auch für mich:

  • „Es ist alles wahr und kein Witz, mein Ehrenwort liebe Leser.“

Ein Gedanke zu „„Ehrenwort“ in Bayern jetzt für alle anerkannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.