Vorbereitung auf kostenlose Schnelltests

Stadt und Landkreis Bamberg

Stadt und Landkreis Bamberg warten auf Lieferungen

Heute tagte die Koordinierungsgruppe Corona von Stadt und Landkreis Bamberg unter der Leitung von Zweitem Bürgermeister Jonas Glüsenkamp und Landrat Johann Kalb. Themen waren unter anderem die aktuelle Situation in den Alten- und Pflegeheimen, die Impfungen bei Lehrerinnen und Lehrern sowie Erzieherinnen und Erziehern und die Frage nach kostenlosen Schnelltests.

Zu den von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn angekündigten kostenlosen Schnelltests gibt es aktuell zahlreiche Fragen von Bürgerinnen und Bürgern. Sowohl die Stadt, als auch der Landkreis Bamberg warten derzeit allerdings noch auf die Lieferungen der angekündigten Tests. Sobald eine Lieferung der Schnelltests absehbar ist, werden alle wichtigen Informationen kommuniziert.

Gute Nachrichten gibt es aus den Alten- und Pflegeheimen: Dort ist die Situation derzeit stabil und es gibt keine neuen Corona-Ausbrüche.

Am vergangenen Wochenende hat das Impfzentrum Bamberg außerdem mit den Impfungen von etwa 500 Erzieherinnen und Erziehern sowie Lehrkräften begonnen. Am kommenden Wochenende soll es damit weitergehen: Es sind insgesamt 700 Impfungen geplant.

Insgesamt bezeichnete Dr. Susanne Paulmann, Leiterin des Gesundheitsamtes, die Infektionslage für Stadt und Landkreis Bamberg aktuell als stabil. Besorgniserregend sei jedoch das Ansteckungsgeschehen in östlichen Landkreisen Richtung Tschechien wegen der hohen Verbreitung an Mutationen, vor allem der britischen Variante. Diese hat dort einen Anteil von bis zu 80 Prozent an der Gesamtzahl der Infektionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.