18-Jährige greift Pflegekräfte und Polizeibeamte an

Einbruchsversuche scheiterten

BAMBERG. Zwischen Freitagmittag, 13 Uhr, und Montagfrüh, 8.30 Uhr, scheiterten zwei Einbruchsversuche in den Theatergassen. Zunächst versuchte am Freitag ein Unbekannter bei einem Mehrfamilienhaus die Eingangstüre aufzubrechen, was aber offensichtlich misslang. Der angerichtete Sachschaden wird hier von der Polizei auf etwa 250 Euro beziffert. Zur gleichen Tatzeit wurde dann noch versucht, ein Büroraum mit einem Stemmwerkzeug aufzubrechen. Auch hier scheiterte der Einbrecher und hinterließ Sachschaden von etwa 250 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Am Montagnachmittag gegen 15.20 Uhr wurde ein 46-jähriger Mann in einem Geschäft im Bamberger Nord-Osten beim Diebstahl von Alkohol und Fleisch im Gesamtwert von knapp 11 Euro ertappt. Der Langfinger wollte das Diebesgut versteckt im Hosenbund aus dem Laden schmuggeln, rechnete aber nicht mit dem aufmerksamen Sicherheitsdienstmitarbeiter, der die Polizei verständigte.
  • BAMBERG. Zwei Männer im Alter von 23 und 21 Jahren wurden am Montagabend beim Einlass in die Asylbewerberunterkunft im Bamberger Osten vom Sicherheitsdienst bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten, weil sie sich verdächtig nervös verhielten. Beim Eintreffen der Streife konnten die Beamten bei den Männern eine geringe Menge Marihuana auffinden, das sichergestellt wurde. Zudem ordnete die Staatsanwaltschaft noch eine Wohnungsdurchsuchung an, bei der ein halbes Dutzend hochwertiger Parfumflaschen aufgefunden und sichergestellt werden konnten, die vermutlich aus einem Ladendiebstahl stammen. Die beiden Männer müssen sich wegen Ladendiebstahls und eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.
  • BAMBERG. Auf Süßigkeiten für knapp 4 Euro hatte es dann am Montagabend noch ein 22-jähriger Mann in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Auch er wurde von einem Detektiv bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.
  • BAMBERG. Am Montagabend kurz vor Ladenschluss hatten es zwei junge Frauen im Alter von 17 und 19 Jahren sowie ihr 18-jähriger Begleiter in einem Geschäft in der Innenstadt auf Alkohol und Essen für knapp 19 Euro abgesehen. Die Langfinger konnten zunächst aus dem Laden fliehen, wurden aber von einem aufmerksamen Mitarbeiter beobachtet und verfolgt. Der 18-Jährige konnte zunächst flüchten, wurde aber schnell von der Polizei ermittelt. Das Trio muss sich nun wegen Ladendiebstahls verantworten.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Am Montagvormittag gegen 10.15 Uhr fuhr ein Lkw-Fahrer Am Knöcklein beim Abbiegen mit seinem Anhänger gegen einen geparkten silberfarbenen Ford, an dem Sachschaden von etwa 5000 Euro entstand. Der Lkw-Fahrer hat den Zusammenstoß vermutlich nicht bemerkt und ist danach einfach weitergefahren. Er konnte aber schnell von der Polizei ermittelt werden. Der 48-jährige Fahrer muss sich wegen Unfallflucht verantworten.
  • BAMBERG. Zwischen Sonntagabend, 18 Uhr, und Montagfrüh, 6 Uhr, wurde Am Regnitzufer im Stadtteil Bug der linke Außenspiegel eines dort geparkten roten Ford Fiesta von einem Unbekannten angefahren. Der Sachschaden wird in diesem Fall von der Polizei auf etwa 100 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

18-Jährige greift Pflegekräfte und Polizeibeamte an

BAMBERG. Am Montagvormittag gegen 11.15 Uhr wurde die Polizei in eine Tagesklinik am Bamberger Klinikum zur Unterstützung gerufen, weil dort eine junge Frau nach dem Pflegepersonal geschlagen hatte. Die 18-Jährige konnte anschließend aus der Einrichtung flüchten, wurde aber kurze Zeit später von hinzugerufenen Polizeistreifen wieder eingefangen. Hierbei ist die junge Frau völlig ausgerastet und hat nach den Beamten geschlagen und getreten, weshalb sie fixiert werden musste. Aufgrund des psychisch labilen Zustandes musste die 18-Jährige in eine Klinik eingeliefert werden. Bei dem Polizeieinsatz wurden zwei Polizisten leicht verletzt.

Elektro-Auto fängt Feuer

BAMBERG. Am Dienstagfrüh gegen 4.30 Uhr geriet im Bamberger Berggebiet ein Elektroauto, das zum Laden an der Stromversorgung hing, in Brand. Der Pkw-Vollbrand musste durch die Feuerwehr abgelöscht werden. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf knapp 10.000 Euro beziffert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.