34-Jähriger schlägt Frau ins Gesicht und macht Brille kaputt

Einbruchsversuch scheiterte

BAMBERG. Zwischen Samstag- und Sonntagfrüh wurde in der Pödeldorfer Straße versucht, die Brandschutztüre einer Praxis aufzuhebeln. Dadurch ist Sachschaden von etwa 800 Euro entstanden. Im gleichen Tatzeitraum wurde dann noch am Nachbareingang einer weiteren Praxis eine Überwachungskamera im Zeitwert von etwa 500 Euro gestohlen.

Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

34-Jähriger schlägt Frau ins Gesicht und macht Brille kaputt

BAMBERG. Am Sonntagabend, gegen 18.15 Uhr, wurde die Polizei darüber verständigt, dass in einem Wohnanwesen im Stadtteil Gaustadt ein 34-jähriger Mann einer Frau ins Gesicht geschlagen hat. Beim Eintreffen der Streife stellte sich heraus, dass der 34-Jährige in eine Wohnung wollte und deswegen seinen Fuß in die Türe stellte, so dass diese nicht mehr geschlossen werden konnte. Danach versetzte er einer 62-jährigen Frau einen Schlag ins Gesicht, weshalb die Brille kaputt ging. Weil der Angreifer betrunken war, musste er in einer Ausnüchterungszelle der Polizei untergebracht werden. Zudem muss er sich wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung strafrechtlich verantworten.

Autofahrer hatte keinen Führerschein und stand unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Am Sonntagfrüh, gegen 11.15 Uhr, wurde in der Hallstadter Straße ein Opel-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, weil an seinem Pkw die beiden Bremslichter nicht funktionierten. Wie sich herausstellte, war der 42-jährige Autofahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zudem stand der Mann unter Drogeneinfluss. Sein 28-jähriger Beifahrer war zudem nicht angeschnallt und gegen diesem bestand ein Haftbefehl zur Untersuchungshaft. Außerdem wurde im Fahrzeug noch ein Einhandmesser vorgefunden und sichergestellt, weshalb sich die beiden Männer noch wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz verantworten müssen. Die Weiterfahrt wurde durch die Polizei unterbunden. Der Autofahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

26-Jähriger leistet gegen Polizisten Widerstand

BAMBERG. Am Sonntagabend, kurz nach 21 Uhr, wurde am Grünen Markt ein 26-jähriger Radfahrer einer Kontrolle unterzogen, weil er dort ohne Licht unterwegs war. Hierbei konnten die Beamten deutlichen Cannabis-Geruch wahrnehmen. Während einer Durchsuchung des Mannes tauchte auch eine geringe Menge Rauschgift auf, was sichergestellt wurde. Weiterhin verstieß er gegen eine gerichtliche Auflage, keine Drogen zu konsumieren, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Als der Mann ins Krankenhaus gebracht werden sollte, weigerte er sich mit aller Kraft dagegen. Er muss sich wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie wegen eines Verstoßes gegen die Führungsaufsicht verantworten.

Polizei findet bei Fußgänger einen Brocken Cannabis

BAMBERG. Am Montagfrüh, gegen 3.40 Uhr, wurde am Margaretendamm ein 28-jähriger Fußgänger aufgrund der Ausgangsbeschränkungen kontrolliert. Hierbei gab der Mann an, von seiner Arbeitsstelle zu kommen und danach einen Joint geraucht zu haben. Während der Durchsuchung des 28-Jährigen tauchte in seiner Jacke ein kleiner Brocken Cannabis auf, der sichergestellt wurde. Er muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.