23-jährige Frau flippt nach Drogenkonsum aus

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Ein 17-Jähriger hatte es am Montagvormittag in einem Geschäft im Bamberger Osten auf Süßigkeiten für 10 Euro abgesehen. Der junge Mann wollte seine Diebesbeute versteckt im Rucksack ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln.
  • BAMBERG. Auf einen Stift und Spielwaren für knapp 3 Euro hatte es dann am Montagmittag ein 10-jähriger Bub in einem Geschäft in der Hauptwachstraße abgesehen. Während der Anzeigenaufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass der kleine Langfinger bereits vorher in einem anderen Laden eine Spieluhr für knapp 55 Euro gestohlen hatte. Nach der Anzeigenaufnahme wurde der Junge seiner Mutter übergeben.
  • BAMBERG. Am Montagnachmittag wurde die Polizei zu einem Supermarkt in den Bamberger Nord-Osten beordert, weil dort ein 22-jähriger Mann Alkohol und Süßigkeiten für knapp 16 Euro stehlen wollte. Der Diebstahl flog auf, weil die Alarmanlage anschlug, als der Langfinger das Geschäft verlassen wollte.
  • BAMBERG. Auf drei Getränkedosen hatte es dann am Montagabend eine 46-jährige betrunkene Frau (3,02 Promille) in einem Geschäft in Bahnhofsnähe abgesehen. Hier beläuft sich der Entwendungsschaden auf knapp 8 Euro.
  • BAMBERG. Am Montagabend wurde dann noch in einem Geschäft in der Pödeldorfer Straße ein 47-jähriger Mann beim Diebstahl von zwei Flaschen Bier ertappt. Während der Durchsuchung des Mannes konnte dann im Rucksack ein Cuttermesser und ein Schraubenzieher aufgefunden und sichergestellt werden.

Einbruch in Café scheiterte

BAMBERG. Am Montagnachmittag wurde die Polizei verständigt, weil versucht wurde, in ein Café Am Kranen einzubrechen. Am Fenster konnte die Polizei Hebelspuren feststellen; der Einbrecher ließ aber offensichtlich von seiner Tat ab, weshalb lediglich Sachschaden von etwa 100 Euro entstanden ist.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Bus aufgebrochen

BAMBERG. Zwischen Freitag, 16.10.2020, 13.30 Uhr, und Montagfrüh, 6.15 Uhr, hat ein Unbekannter Am Sendelbach die Seitenscheibe eines dort abgestellten Omnibusses aufgebrochen. Aus dem Inneren wurden eine Geldbörse sowie eine Geldkassette mit einem dreistelligen Bargeldbetrag gestohlen. Der hinterlassene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 2000 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallflucht

BAMBERG. Zwischen dem 14. und 19.10.2020 wurde im Stadtteil Gaustadt im Fabrikbau der hintere linke Kotflügel eines dort geparkten grünen VW Lupo angefahren. Der Unfallverursacher machte sich aus dem Staub, obwohl Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden war.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Streit endet mit einer Ohrfeige

BAMBERG. Am Samstag, 17.10.2020, zwischen 11.30 Uhr und 12 Uhr, geriet ein Pärchen in einem Supermarkt in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße mit einem anderen Kunden in Streit und wurde auch beschimpft. Am Ausgang traf das Trio dann wieder aufeinander, wo der 28-jähriger Mann eine Ohrfeige verpasst bekam. Seine Begleiterin wurde ebenfalls von dem Unbekannten angegriffen, wodurch sie Schmerzen in der Hand und am Fuß erlitt.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

23-jährige Frau flippt nach Drogenkonsum aus

BAMBERG. Am Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr wurde die Polizei von einem Mann darüber verständigt, dass sich eine Frau an den Bahngleisen in der Nürnberger Straße aufhält und wild herumschreit. Bei Eintreffen der Polizei konnte eine 23-jährige Frau festgestellt werden, die angab, einen Streit mit einer Mitbewohnerin gehabt zu haben. Als die Wohnung aufgesucht wurde, konnte eine Bong mit Marihuana-Anhaftungen sowie ein Spiegel mit Crystal-Anhaftungen aufgefunden und sichergestellt werden. Weiterhin versuchte die unter Drogeneinfluss stehende 23-Jährige nach der Waffe einer Polizeibeamtin zu greifen und schubste ihren Kollegen weg. Als sie dann zur Dienststelle verbracht werden sollte, trat sie einen Beamten gegen ein Knie, der dadurch aber unverletzt blieb. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme an. Als diese durchgeführt werden sollte, stellte sich heraus, dass sich die Frau selbst am Kopf verletzt hatte, völlig hysterisch und verwirrt war, weshalb eine Einweisung in ein Krankenhaus unumgänglich war.

Gartenhütte brannte ab

BAMBERG. Am Montagabend, gegen 19.30 Uhr wurde die Polizei über den Brand einer Gartenhütte in der Nürnberger Straße informiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr und Polizei brannte die Hütte lichterloh, konnte aber schnell gelöscht werden. Die Ursache für den Brand ist unklar. Der Sachschaden wird auf einen vierstelligen Geldbetrag beziffert.

Täterhinweise oder Zeugen, die Angaben zur Entstehung des Brandes machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.