Betrunkener bedroht Gäste mit Taschenmesser

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Beim Verlassen eines Schuhgeschäftes in der Bamberger Innenstadt schlug am Mittwochnachmittag die Alarmanlage an. Grund hierfür war, dass ein 53-jähriger Mann ein Paar Kinderschuhe versteckt in seiner Jacke ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln wollte. Er muss sich jetzt wegen Ladendiebstahls verantworten.
  • BAMBERG. Am Mittwochnachmittag, gegen 16.45 Uhr, wurde die Polizei über einen flüchtigen Ladendieb aus einem Optikergeschäft in der Bamberger Innenstadt verständigt. Der Täter wollte eine Sonnenbrille im Verkaufswert von knapp 320 Euro stehlen. Als er darauf angesprochen wurde, rannte er aus dem Geschäft und verlor dabei das Diebesgut. Der 22-jährige Langfinger konnte im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung von der Polizei aufgegriffen werden. In seinem mitgeführten Rucksack kamen noch Bekleidungsstücke zum Vorschein, die der Mann ebenfalls gestohlen hatte. Anzumerken wäre noch, dass der gleiche Täter bereits am Tag vorher in einem anderen Geschäft wegen Ladendiebstahls auffällig war.

Fahrraddiebstahl

BAMBERG. Von einer freizugänglichen Veranda im ersten Stock eines Wohnanwesens An den Wachsbleichen wurde zwischen Dienstag, 18 Uhr und Mittwoch, 12.30 Uhr, ein versperrt abgestelltes Herrenrad der Marke Haibike, schwarz/silber im Wert von 1100 Euro gestohlen. Auffällig an dem Fahrrad waren Kabelbinder an der Federgabel, ein Aufkleber am Sattelrohr „Radsport Baier Mistendorf“ sowie zwei Halterungen für Lampe und Uhr am Lenker.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Autotüre zerkratzt

BAMBERG. Zwischen Mittwochmittag, 13.30 Uhr und 14.40 Uhr, wurde in der Pestalozzistraße die hintere linke Türe eines dort geparkten grünen VW Golf mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. In der Luitpoldstraße fuhr am Mittwochnachmittag, gegen 17.30 Uhr, eine VW-Fahrerin nach rechts auf die Busspur und übersah hierbei auf dem Sonderfahrstreifen einen Stadtbus, gegen diesen die Frau stieß. An beiden Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden von etwa 2300 Euro.
  • BAMBERG. Ein schwer verletzter Motorradfahrer ist die Folge eines Verkehrsunfalles, der sich am Mittwochmittag, gegen 12.45 Uhr auf der B 22, Abzweigung Waizendorfer Straße ereignet hatte. Der 17-Jährige befuhr die B 22 in stadteinwärtiger Richtung und schlängelte sich mit seinem Zweirad durch zwei Autoschlangen hindurch, als ihm plötzlich das Vorderrad wegrutschte und er mit seinen Beinen unter ein Auto an der Haltelinie der dortigen Ampel schlitterte. Als diese auf Grünlicht umsprang bemerkte der Autofahrer die Situation nicht und fuhr über die Beine des jungen Mannes. Der Motorradfahrer musste mit Beinquetschungen, drei Rippenbrüchen sowie einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Motorrad ist Sachschaden von etwa 1000 Euro entstanden.

Betrunkener bedroht Gäste mit Taschenmesser

BAMBERG. Am Mittwoch, kurz vor 19 Uhr, wurde die Polizei darüber verständigt, dass ein betrunkener Mann an der Außenbestuhlung eines Cafés in der Jesuitenstraße mit einem Messer herumfuchtelt und auch in einen Tisch stach. Beim Eintreffen mehrerer Polizeistreifen konnten diese einen 58-jährigen Mann antreffen, der auf Ansprache unkooperativ war, weshalb er zu Boden gebracht werden musste. Während der Durchsuchung kamen zwei Taschenmesser griffbereit in der Jacke des 58-Jährigen zum Vorschein. Zudem stellte sich noch heraus, dass er eine Frau beleidigt hatte und bedrohlich mit einem Messer vor Gesicht und Körper eines Mannes herumgefuchtelt hatte. Der Betrunkene wurde in Polizeigewahrsam genommen. Er muss sich wegen Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung verantworten.

30-Jähriger hatte Crystal einstecken

BAMBERG. Während einer Kontrolle in einem Spielcasino fanden am Donnerstagfrüh Zivilbeamte der Bamberger Polizei bei einem 30-jährigen Mann versteckt in seiner Hosentasche eine geringe Menge Crystal. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt; der Mann muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Unbekannter sucht Baustelle auf

BAMBERG. Zwischen dem 2. und 5. Oktober suchte ein Unbekannter die Baustelle am Michelsberg auf. Der Täter kletterte über das Tor eines Bauzaunes, wobei er Sachschaden von etwa 500 Euro anrichtete.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Hochwertige BMW-Fahrzeuge entwendet

GUNDELSHEIM/MEMMELSDORF, LKR. BAMBERG. Zwei hochwertige BMW-Fahrzeuge entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag in Gundelsdorf und Memmelsdorf. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 1.30 Uhr klauten die Diebe ein schwarzes, hochmotorisiertes Fahrzeug der 6er-Reihe mit Bamberger Kennzeichen aus einem Carport im Lärchenweg in Gundelsheim. In der gleichen Nacht schlugen die Unbekannten in der Ringstraße in Memmelsdorf zu. Dort wechselte ein schwarzer BMW der 3er-Reihe mit BA-Kennzeichen unberechtigt seinen Besitzer. In beiden Fällen entkamen die Diebe, samt Autos, unerkannt. Der Zeitwert der Fahrzeuge liegt jeweils im mittleren fünfstelligen Bereich. Eine Fahndung nach den Fahrzeugen blieb bislang erfolglos.

Beide Fahrzeuge sind mit einer schlüssellosen Öffnungs-und Starttechnik ausgestattet (Keyless-Go). Die Technik ermöglicht es das Fahrzeug, ohne aktive Nutzung des Autoschlüssels, zu entriegeln und durch das bloße Betätigen eines Startknopfs zu starten. Die Verbindung zwischen Schlüssel und Fahrzeug erfolgt hier per Funk.

Die Fahrzeugschlüssel legen Fahrzeugbesitzer nach dem Abstellen des Fahrzeugs meist im Eingangsbereich des Hauses oder der Wohnung, in geringer Entfernung zum Auto, ab. Die Funkschlüssel korrespondieren dabei aufgrund der kurzen Entfernung immer wieder mit dem Fahrzeug. Die bestens ausgerüsteten Fahrzeugdiebe verschaffen sich Zugriff auf die Funkverbindung zwischen Fahrzeug und Schlüssel. Mittels Verstärker wird die Reichweite des Funksignals erhöht und dem Fahrzeug vermittelt, der Schlüssel befände sich in der Nähe. Diebe können so das Fahrzeug öffnen, starten und damit wegfahren. Die Wegfahrsperre wird durch die Manipulation ebenfalls außer Kraft gesetzt.

Die oberfränkische Polizei gibt folgende Verhaltenshinweise:

  • Sofern möglich, parken Sie ihr Fahrzeug in einer verschlossenen Garage.
  • Um einen unberechtigten Zugriff per Funk zu vermeiden rät die Polizei, den Funkschlüssel abzuschirmen. Hierzu gibt es im Handel unterschiedlichste Behältnisse zur Aufbewahrung, die eine Verbindung zwischen Schlüssel und Fahrzeug verhindern.
  • Wenn Sie in Ihrem Wohnumfeld, gerade zur Nachtzeit, Personen feststellen, die sich im Umfeld hochwertiger Fahrzeuge verdächtig aufhalten, verständigen Sie die Polizei oder nutzen Sie den Notruf 110.

Zeugenhinweise zu den Kfz-Diebstählen nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.