Rabiater Autofahrer

Dreimal Diebstahl im selben Geschäft

  • BAMBERG. Am Dienstagnachmittag wurde in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt ein 50-jähriger Mann beim Diebstahl von drei Herrenhosen im Gesamtwert von knapp 63 Euro ertappt. Der Langfinger wollte die Hosen versteckt in seinem Rucksack ohne Bezahlung aus dem Geschäft schmuggeln.
  • Kurze Zeit später wurde im gleichen Geschäft ein 61-jähriger Mann ebenfalls beim Diebstahl einer Herrenhose für 20 Euro ertappt. Auch er wollte seine Diebesbeute versteckt in einem Rucksack aus dem Laden bringen.
  • Kurz vor 19 Uhr wurde dort dann noch eine 16-Jährige beim Diebstahl von Bekleidung für knapp 41 Euro vom Ladendetektiv ertappt. Die junge Frau wurde mit zur Polizeidienststelle genommen, wo sie von ihrer Mutter abgeholt wurde.

Geldbeuteldiebstahl

BAMBERG. Am Dienstag gegen 18 Uhr wurde einer Servicekraft eines Cafés im Bamberger Berggebiet der Geldbeutel mit einem dreistelligen Bargeldbetrag gestohlen. Der Täter ist bislang noch Unbekannt.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Im Kreisverkehr am Laubanger missachtete am Dienstagfrüh gegen 10.15 Uhr ein Lkw-Fahrer die Vorfahrt eines VW-Fahrers, weshalb beide Fahrzeuge zusammenstießen. An beiden Autos entstand Gesamtsachschaden von etwa 3000 Euro.
  • BAMBERG. Am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr übersah ein Skoda-Fahrer beim Ausfahren aus dem Parkplatz der Brose-Arena in der Forchheimer Straße eine Radfahrerin, die dort auf dem Radweg unterwegs war. Durch den Zusammenstoß erlitt die 50-jährige Frau Prellungen, die im Klinikum Bamberg behandelt werden mussten. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 1100 Euro beziffert.

Unfallflucht

BAMBERG. In der Weißenburgstraße stieß am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr eine Mercedes-Fahrerin mit der Anhängerkupplung gegen die Front eines geparkten VW Golf, richtete Sachschaden von etwa 1500 Euro an und flüchtete anschließend. Weil die Autofahrerin später zum Unfallort zurückkam konnte sie schnell von der Polizei ermittelt werden.

Rabiater Autofahrer

BAMBERG. Am Montagnachmittag gegen 16.40 Uhr lief ein Mann auf der Unteren Mühlbrücke, als dieser von einem Autofahrer angehupt wurde. Als der Fußgänger darauf zunächst nicht reagierte, fuhr der Autofahrer gegen den Oberschenkel des Mannes, der daraufhin mit einer Hand auf die Motorhaube schlug. Daraufhin stieg der Autofahrer aus, drohte ihm, bevor er dem Geschädigten dreimal mit der flachen Hand ins Gesicht schlug und anschließend weiterfuhr. Der 30-jährige Mann verletzte sich dadurch leicht im Gesicht. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung und Bedrohung aufgenommen.

Unbekannter teilt Faustschlag aus

BAMBERG. Mittwochfrüh kurz vor 1 Uhr geriet hinter einem Restaurant am Kanal eine Personengruppe mit einem Unbekannten in Streit. Der kräftige Mann, ca. 170 cm groß, schlug einem 22-Jährigen dann plötzlich unerwartet mit der Faust ins Gesicht, weshalb sich dieser leicht verletzte. Der Angreifer flüchtete anschließend.

Ein Gedanke zu „Rabiater Autofahrer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.