Drogenhändler bei Wohnungsdurchsuchung festgenommen – Haftbefehl erlassen

Drogenhändler bei Wohnungsdurchsuchung festgenommen – Haftbefehl erlassen

BAMBERG. Wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln muss sich nun ein 22 Jahre alter Mann aus Bamberg verantworten, den Beamte der Operativen Ergänzungsdienste aus Bamberg vergangene Woche festnahmen. Inzwischen erging gegen den Drogenhändler auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Untersuchungshaftbefehl.

Nach umfangreichen Ermittlungen in der Rauschgiftszene geriet der 22-jährige Bamberger ins Visier der Polizisten. Dabei verdichteten sich die Hinweise, dass der Mann Betäubungsmittel weiterverkauft. Die Staatsanwaltschaft Bamberg erwirkte daraufhin einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mannes im Stadtgebiet. Am Donnerstag vergangener Woche suchten die Beamten den 22-Jährigen zu Hause auf und durchsuchten seine Wohnräume. Dabei entdeckten die Ermittler in den Zimmern gut ein halbes Kilo Haschisch und Marihuana, das teilweise bereits verkaufsfertig portioniert verpackt war. Zudem hatte der Bamberger mehrere zehntausend Euro Bargeld daheim deponiert, das mutmaßlich aus mehreren Rauschgiftgeschäften stammt. Die Polizisten stellten die Gegenstände sicher und nahmen den tatverdächtigen Drogendealer vorläufig fest. Die Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Bamberg. Gegen den Mann erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Untersuchungshaftbefehl. Inzwischen sitzt er in einer Justizvollzugsanstalt ein, während die Ermittlungen der Drogenfahnder zu möglichen Hintermännern des Rauschgiftdealers andauern.

Einbrecher suchten Wohnhaus auf

GUNDELSHEIM, LKR. BAMBERG. Die Abwesenheit der Bewohner nutzten unbekannte Einbrecher, um im Verlauf der vergangenen Woche in ein Wohnhaus in Gundelsheim einzusteigen. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.

Zwischen Sonntag, 24. Mai 2020, und Freitagvormittag, 29. Mai 2020, gegen 10 Uhr, machten sich die Unbekannten an dem freistehenden Einfamilienhaus in der Kellerstraße zu schaffen und brachen die Eingangstür auf. Aus den Wohnräumen entwendeten die Einbrecher wenige hundert Euro Bargeld und eine Musikbox. Sie verursachten an der Tür einen Sachschaden in Höhe von geschätzten 450 Euro, bevor die Täter unerkannt entkamen.

Zeugen, die zwischen Sonntag, 24. Mai 2020, und Freitagvormittag, 29. Mai 2020, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Kellerstraße in Gundelsheim festgestellt haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.