Betrunkener Radfahrer löst größeren Polizeieinsatz aus

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Ein 40-jähriger Mann wurde am Montagnachmittag in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von einer Packung Kaffee für knapp 5,30 Euro ertappt.
  • Im gleichen Geschäft wurden dann kurze Zeit später zwei Männer im Alter von 31 und 40 Jahren beim Diebstahl von Lebensmitteln für knapp 10 Euro erwischt.
  • BAMBERG. Ein 36-jähriger Mann hatte es am Montagabend in einem Geschäft im Bamberger Osten auf Getränke und Lebensmittel für knapp 15 Euro abgesehen. Auch er wurde vom aufmerksamen Ladendetektiv beobachtet und der Polizei übergeben.

Unbekannte schlagen Beifahrerscheibe an Hyundai ein

BAMBERG. Am Montag zwischen 16.09 Uhr und 16.36 Uhr wurde an der Einmündung Kunigundendamm / Heumannstraße die Seitenscheibe eines dort geparkten silberfarbenen Hyundai i30 eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurden zwei Geldbörsen mit einem dreistelligen Bargeldbetrag gestohlen, die offen in der Mittelkonsole lagen. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf 1000 Euro beziffert.

Wem gehört das Herrenrad

BAMBERG. Am Mittwochabend, 13.5.2020, wurde in der Oberen Königstraße ein gestohlenes Fahrrad vom rechtmäßigen Besitzer wieder aufgefunden. Das Fahrrad war mit einem anderen braunen Herrenrad der Marke Atala, mit einer neongelben Klingel und einem blauen Fisch mit der Bezeichnung „ICHTHYS“, versperrt. Das Rad wurde von der Polizei sichergestellt. Der rechtmäßige Eigentümer des braunen Herrenrades wird gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Graffiti-Schmierereien im Krankenhaus

BAMBERG. Gegen 18 Uhr am vergangenen Donnerstag, 21.5.2020, wurde festgestellt, dass Unbekannte im Treppenhaus der Hauptaufzugsgruppe im Bamberger Krankenhaus zwischen dem dritten und vierten Stock eine Tapete mit schwarzem Edding beschmierten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 650 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. An der Einmündung Dürrseestraße / Dr.-Robert-Pfleger-Straße missachtete am Montagmittag um 13.10 Uhr eine Skoda-Fahrerin das Stopp-Schild und prallte frontal gegen einen vorfahrtsberechtigten BMW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 12.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
  • BAMBERG. Am Montagvormittag ereignete sich an der Einmündung Hans-Birkmayr-Straße / Schildstraße ein Verkehrsunfall, weil ein 20-jähriger Autofahrer beim Abbremsen von der Bremse auf das Gaspedal rutschte und dadurch mit einem Renault-Fahrer zusammenstieß. An beiden Fahrzeugen wird der Sachschaden von der Polizei auf etwa 7500 Euro beziffert. Auch hier wurde niemand verletzt.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Montagfrüh um 8.10 Uhr stieß in der Eckbertstraße ein blauer VW Polo, vermutlich mit Bamberger Kennzeichen, im Begegnungsverkehr gegen den linken Außenspiegel eines anderen blauen VW Polo. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro zu kümmern.
    Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.
  • BAMBERG. Am Babenbergerring wurde am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr die Treppe im Außenbereich eines Wohnanwesens angefahren. Der Tatverdacht richtet sich gegen den Fahrer eines grünen VW Golf, ein älterer Mann mit Glatze. Obwohl hier Sachschaden von etwa 600 Euro verursacht wurde, machte sich der Verursacher ebenfalls aus dem Staub.
    Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Betrunkener Radfahrer löst größeren Polizeieinsatz aus

BAMBERG. Am Montagabend gegen 22 Uhr fiel einer Polizeistreife am Grünen Markt ein Radfahrer auf, der dort ohne Licht unterwegs war. Der Radler ignorierte zunächst die Anhaltezeichen der Polizei, blieb dann aber trotzdem stehen. Zwei unbeteiligte Personen mischten sich in die Kontrolle ein, weshalb sie mehrfach gebeten werden mussten, den Abstand einzuhalten. Kurze Zeit später kam noch 41-jähriger Mann zu der Kontrolle und filmte mit seinem Handy den Polizeieinsatz. Dies wurde ebenfalls von den Beamten unterbunden, wobei der Mann Widerstand leistete. In das Geschehen mischten sich dann noch zwei weitere Männer ein, die versuchten, den Radfahrer, der sich ebenfalls gegen die polizeiliche Maßnahme wehrte, zu befreien. Letztendlich beleidigte der Radfahrer die eingesetzten Polizisten, gegen einen Mann musste die Polizei Pfefferspray einsetzen. Als die drei Personen in Gewahrsam genommen wurden, stieß der betrunkene Radfahrer (1,52 Promille) erneut Beleidigungen gegen die Beamten aus. Bei ihm ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an. Die drei Personen müssen sich wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und der Radfahrer zudem noch wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Einbruch während des Urlaubs

BAMBERG. Während die Bewohner eines Einfamilienhauses im Urlaub waren, versuchten unbekannte Einbrecher in den vergangenen Tagen in das Anwesen im Stadtteil Bug einzudringen. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Zwischen Freitag, 15. Mai 2020, und Sonntag, 17. Mai 2020, 18 Uhr, machten sich die Unbekannten an der Terrassentür des freistehenden Einfamilienhauses in der Straße „Im Bauernfeld“ zu schaffen. Da die Einbrecher bei dem Versuch scheiterten, flüchteten die Täter unerkannt und hinterließen einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Zeugen, die im Zeitraum zwischen Freitag, 15. Mai, und Sonntag, 17. Mai, 18 Uhr, in der Straße „Im Bauernfeld“, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachten konnten, werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.