Axt gegen Kopf – Streit in Obdachlosenunterkunft eskaliert

Unbekannte Geldabheber gesucht

BAMBERG. Wegen Computerbetruges sucht die Kriminalpolizei Bamberg derzeit nach mindestens zwei Unbekannten. Die Männer hatten Mitte Februar 2020 eine fremden EC-Karte für Geldabhebungen an verschiedenen Geldausgabeautomaten eingesetzt. Die Kripobeamten bitten um Mithilfe.

Wie die Ermittlungen ergaben, hob zunächst einer der Unbekannten am Sonntag, 16. Februar 2020, um kurz nach 3 Uhr, bei dem Geldautomat am Mainfrankencenter, in der Straße „An der Breitenau“, mit der EC-Karte eines 47 Jahre alten Bambergers 1.000 Euro ab.

Foto: Polizei
Foto: Polizei

Ein weiterer, derzeit noch unbekannter Mann, versuchte mit dieser Karte dann gegen 5.30 Uhr in der Hautpwachstraße, am Rathausgebäude, ebenfalls Bargeld zu bekommen, was jedoch misslang. Auch zwei weitere Abhebungsversuche um 5.38 Uhr in der Franz-Ludwig-Straße, beim Einkaufszentraum „Quartier an der Stadtmauer‘“ und gegen 12 Uhr, erneut am Geldautomat am Mainfrankencenter, blieben erfolglos.

Im Rahmen der Ermittlungen des Fachkommissariats der Kripo Bamberg veröffentlichen die Beamten nun Bilder der Überwachungskameras von den beiden Männern und bitten die Bevölkerung um Mithilfe.

Zeugen, die Hinweise auf die Identität und/oder den Aufenthaltsort der zwei gezeigten Männer geben oder sonst sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491, zu melden.

Axt gegen Kopf – Streit in Obdachlosenunterkunft eskaliert

BAMBERG. Mit einer Axt schlug ein 27-jähriger Mann am Mittwochvormittag in einer Obdachlosenunterkunft in Bamberg gegen den Kopf eines Mitbewohners. Gegen den Angreifer erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg ein Unterbringungsbefehl.

Der Tatverdächtige lebt in einer Obdachlosenunterkunft in der Theresienstraße und teilt sich dort ein Zimmer mit einem 25-jährigen Mitbewohner. Gegen 11 Uhr kam es zwischen den beiden zu einem Streit, der darin endete, dass der 27-Jährige seinem Kontrahenten mit einer Axt gegen den Kopf schlug. Weitere Zeugen bekamen den Streit mit, konnten den 27-Jährigen überwältigen und die Polizei rufen. Die Beamten nahmen den Täter fest und übergaben ihn für die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Kräfte des Rettungsdienstes brachten das schwerverletzte Opfer in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der Mann erlitt mehrere Kopfverletzungen sowie mehrere Stich- und Schnittverletzungen an seinem Unterarm. Da der Täter bei der Festnahme ein Messer bei sich führte, wird aktuell davon ausgegangen, dass er seinen Mitbewohner auch damit verletzt hatte. Weiterhin gibt es Erkenntnisse, dass der Obdachlose bei der Tat unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und an einer psychischen Erkrankung litt.

Am Donnerstag erging gegen den Beschuldigten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Unterbringungsbefehl wegen versuchten Totschlags. Beamte brachten ihn anschließend in eine forensische Klinik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.