Corona Lyrik Tagebuch

Die aktuelle Corona-Krise zwingt uns dazu, viel zu Hause zu bleiben und dadurch uns zwangsläufig mit anderen Dingen zu beschäftigen. Nun haben Viele von uns schlagartig die Zeit, die wir oft nicht hatten.

Was tun? Natürlich noch mehr Zeit im Internet verbringen, noch mehr Nachrichten lesen, noch mehr Verunsicherung bekommen.

Wer davon genug hat, der kann sich auch mal mit etwas ganz anderem beschäftigen. z.B. einem Corona Lyrik Tagebuch. Der Lyriker und Autor Matthias A.J. Dachwald führt ein solches seit dem 20. März auf seinem Blog. Mehr denn je gilt in unsicheren Zeiten, mit Lyrik kommt man auf andere Gedanken!

Hier gehts zum Corona Lyrik Tagebuch von Matthias A.J. Dachwald: https://www.liter-art.de/blog-literart/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.