Kultur braucht Raum – Demonstration am 22.2.2020

kontakt - Das Kulturfestival

Kultur braucht Raum! Unter diesem Motto rufen viele Künstler*innen und Kulturschaffende am Samstag, den 22.2. zu einer Demonstration auf, die ab 14 Uhr an der Alten Seilerei startet.

Seit Jahren gibt es zu wenig Räume für Kultur in Bamberg. In den letzten 6 Jahren sind es immer weniger geworden. Schließen mussten z.B. der morphclub, die Alte Seilerei, die Proberäume des House of Music und zuletzt noch das Sound-n-Arts.

Es gibt kein Kulturzentrum in Bamberg, Auftrittsorte für Bands sind rar ebenso wie Proberäume und Bühnen für Darstellende Künste. Weiterhin fehlen auch Ausstellungsmöglichkeiten für zeitgenössische Kunst.

In Bamberg gibt es eine großartige Szene freier Künstler*innen, DJ-Kollektive, Bands, Theater- und Tanzgruppen sowie Initiativen, die sich für zeitgenössische Künste einsetzen. Außerdem gibt es Tausende von Leuten, die Kunst und Kultur genießen möchten in der Stadt, in der sie leben. Und das in passenden Räumlichkeiten dafür: Zum Beispiel im Kesselhaus, den Hallen auf der Lagarde-Kaserne und Proberäumen am Schlachthof.

„Wir wollen tanzen, feiern, Ausstellungen und Theater ansehen und uns frei entfalten können. Daher fordern wir dauerhaft Räume für Kunst und Kultur freizugeben“, stellt Michael Schmitt fest. „Auch die Suche nach einem geeigneten Gelände für kontakt – Das Kulturfestival war dieses Jahr wieder sehr schwierig“ ergänzt Renate Schlipf.

Die Demo startet an der Alten Seilerei, führt zum ehemaligen morphclub über den Maxplatz zum Sound-N-Arts und wird dann am Kesselhaus enden. An den Stationen werden ein paar kurze Redebeiträge gehalten und künstlerische Performances geben. Außerdem kann während der Demo dank mehrerer DJs gut getanzt werden.

Die Demo wird organisiert und unterstützt von:
kontakt – Das Kulturfestival, Kunstraum Kesselhaus, IG Darstellende Künste Bamberg, BBK Oberfranken, Machbar – Kultur auf der Kaserne, WildWuchsTheater, KUFA – Kultur für Alle, Sound-n-Arts, TiG – Theater im Gärtnerviertel, Kulturquartier Lagarde e.V., KIBA Bamberg, Rausch Kollektiv, AStA Bamberg e.V., Hedonistische Internationale Bamberg, Bamberger Festivals e.V., Con Bamberg u.v.m.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.