Faust ins Gesicht

Mountainbikes gestohlen

BAMBERG. Bereits am Dienstag, den 8.10.2019 zwischen 8 Uhr und 15 Uhr wurde aus einem Fahrradständer in der Kloster-Banz-Straße ein schwarz-weißes Mountainbike der Marke Haibike entwendet. Das Fahrrad hatte einen Wert von 620 Euro. Ein weiteres Mountainbike wurde am Montagnacht, den 21.10.2019 zwischen 0 Uhr und 6 Uhr vor einem Getränkemarkt in der Pödeldorfer Straße gestohlen. Das graue Fahrrad der Marke RockShox hat einen Wert von 400 Euro.

Die Bamberger Polizei sucht nach Zeugen, die zu den genannten Tatzeiten verdächtige Personen beobachten konnten. Diese werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Taschen gefüllt

  • BAMBERG. Am Donnerstagmorgen steckte ein 52-Jähriger in einem Lebensmittelmarkt in der Luitpoldstraße eine Flasche Whiskey im Wert von ca. 8 Euro in seine Jackeninnentasche und verließ daraufhin den Laden. Von einem Mitarbeiter konnte er aufgehalten werden, die Polizei wurde verständigt.
  • Am Nachmittag konnte dann in der Pödeldorfer Straße ein Mitarbeiter beobachten, wie ein 53-Jähriger gleich einen ganzen Einkaufswagen mit Waren im Wert von ca. 150 Euro an der Kasse vorbei aus dem Markt schob. Auf dem Parkplatz steckte er die Sachen in seine mitgebrachten Taschen, brachte den Einkaufswagen zurück und ging Richtung Bahnhof. Auf den Weg dorthin konnte er von einer Polizeistreife gestellt werden.

Fahrradfahrer stoßen zusammen

BAMBERG. Am Donnerstagabend gegen 18:30 Uhr befuhr ein 19-Jähriger den Fahrradweg am Regensburger Ring Richtung Gaustadt als ihm eine 38-Jährige mit ihrem Pedelec entgegenkam. Aus Unachtsamkeit erkannten sie sich zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Beide stürzten und zogen sich mehrere Schürfwunden zu. Auch die Kinder der Radfahrerin fielen aus ihrer Transportbox. Vorsorglich wurden alle zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrrädern entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Unfallzeugen gesucht

  • BAMBERG. Am Freitag, 4.10.2019, kam es um 20:26 Uhr im Bereich Memmelsdorfer Straße / Berliner Ring zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrzeuggespann. Ein 3er-BMW-Fahrer fuhr den Berliner Ring in Richtung Hallstadt, als es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß mit einem Audi A4 mit Anhänger kam. Am BMW entstand Sachschaden an der rechten Vorderseite, am Anhänger am rechten Heck. Der Gesamt-Sachschaden wird auf etwa 5200,- Euro geschätzt.
    Der Fahrer des Gespanns setzte seine Fahrt fort, ohne eine Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Allerdings meldete er sich zu späteren Zeitpunkt bei der Polizei, um einen Schaden an dem Anhänger geltend zu machen. Aufgrund unterschiedlicher Angaben der beiden Unfallbeteiligten konnte der Unfallhergang bislang nicht geklärt werden. Zeugen werden deshalb gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.
  • BAMBERG. Ein Motorradfahrer fuhr am Samstag, 19.10.2019, 14.05 Uhr, zwischen wartenden Fahrzeugen am Berliner Ring bis zu Haltelinie an der Kreuzung zur A 70 vor. Bei Grünlicht bog ein BMW-Fahrer nach links in die Auffahrt Richtung Bayreuth ab, als der Ducati-Fahrer ebenfalls plötzlich diese Richtung einschlug. Das Motorrad touchierte die rechte Seite des BMW, wodurch ein Schaden in Höhe von 1800 Euro entstand. Zwar hielten beide Fahrzeuge kurz an, der Motorradfahrer fuhr dann ohne Angabe von Personalien los und ignorierte die Anhaltezeichen des ihm folgenden Unfallgeschädigten. Zeugen zu dem Unfall werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Faust ins Gesicht

BAMBERG. Donnerstagabend gegen 23:30 Uhr schlug ein Unbekannter in der Oberen Königstraße grundlos einer Frau die Faust ins Gesicht und rannte anschließend Richtung Luitpoldstraße davon. Der Schläger wird auf ca. 25 Jahre und 165 cm groß beschrieben. Am linken Auge hat er eine Tätowierung.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Mit zwei Fahrrädern unterwegs

BAMBERG. Donnerstagabend gegen 23:15 Uhr fiel einer Streife ein 42-Jähriger auf der Pfisterbrücke auf, der mit dem Rad fuhr und ein weiteres neben sich herschob. Bei der Kontrolle fiel den Beamten Alkoholgeruch auf. Ein Test ergab 1,74 Promille. Die beiden Fahrräder wurden sichergestellt. Hierbei handelt es sich um ein blau-silbernes Bergamont Damenrad und ein schwarzes Pegasus Klapprad.

Erst beleidigt, dann in die Zelle

BAMBERG. Donnerstagabend gegen 20 Uhr musste ein Krankenwagen Unterstützung der Polizei anfordern. Ein am Boden liegender 37-Jähriger wollte sich nicht behandeln lassen und wurde immer aggressiver. Im Krankenwagen beleidigte er die eingesetzten Beamten. Medizinische Behandlungen hatte der Mann zwar nicht mehr nötig, allerdings durfte er eine Nacht in der Zelle verbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.