Geldbeuteldiebstahl

Geldbeuteldiebstahl

BAMBERG. Am Dienstagmittag gegen 13.30 Uhr wurde aus einem Geschäft in der Lugbank eine Geldbörse gestohlen. Der Tatverdacht richtet sich gegen zwei Jungs im Alter zwischen 12 und 17 Jahren, die sich dort für kurze Zeit unbeaufsichtigt aufgehalten hatten. Der geschädigten Geschäftsinhaberin wurden neben einem zweistelligen Bargeldbetrag noch verschiedene Ausweispapiere und zwei Scheckkarten gestohlen.

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Ein 34-jähriger Mann wurde am Mittwochnachmittag in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von einer schwarzen Jacke im Wert von knapp 70 Euro ertappt. Der Langfinger wurde dabei beobachtet, wie er mit einem Rucksack eine Umkleidekabine aufsuchte und beim Verlassen die Jacke nicht mehr bei sich hatte. Als der Mann das Geschäft verlassen wollte, wurde er bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Er musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro bezahlen.
  • BAMBERG. Auf Lebensmittel und Drogerieartikel im Gesamtwert von knapp 15 Euro hatte es am Mittwoch kurz vor 16 Uhr ein 21-jähriger Mann in einem Lebensmittelgeschäft abgesehen. Auch dieser Langfinger wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Als am Mittwoch gegen 17.30 Uhr die Fahrerin eines blauen Mazda auf der Pfisterbergbrücke zum Rechtsabbiegen in die Ludwigstraße stand, streifte sie beim Vorbeifahren der Fahrer eines weißen Lkws mit Tankanhänger, so dass an dem Pkw Sachschaden von etwa 4000 Euro entstanden ist.
    Zeugen, welche die Unfallflucht beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.
  • BAMBERG. Donnerstagfrüh um 2.30 Uhr befuhr ein Seat-Leon-Fahrer den Berliner Ring in Richtung Hallstadt. Auf Höhe der Abzweigung zur Memmelsdorfer Straße wechselte dann plötzlich ein Lkw-Fahrer von der rechten Fahrspur auf die linke, weshalb der Seat-Fahrer nach links ausweichen musste und mit seinem Fahrzeug gegen eine Verkehrsinsel prallte. An dem Wagen wurden beide Reifen beschädigt. Der Lkw-Fahrer, von dem aufgrund des Nebels weiter nichts bekannt ist, fuhr weiter ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro zu kümmern.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.