Ausstellung im Bamberger Dom zur Kirche in Nordostindien

Hopfenmüller-Ausstellung in der Domkrypta. Foto: Erich Weiß

Im Fokus: Lorenz Hopfenmüller – fränkischer Seelsorger und Wegbereiter der Mission in Nordostindien

„Kirche in Nordostindien – gestern und heute“ – Die aktuelle Ausstellung zum außerordentlichen Monat der Weltmission in der Krypta des Bamberger Doms beschreibt Geschichte und Gegenwart der Kirche in Nordostindien.

Ein Schwerpunkt der Ausstellung ist Pater Hopfenmüller gewidmet. Der gebürtige Franke brachte vor über 120 Jahren das Christentum nach Assam. Doch bereits bei den Armen in der fränkischen Heimat bewirkte er Großes. Besucherinnen und Besucher erfahren Details aus dem Leben des Paters und wie sich sein Werk über seinen Tod hinaus weiterentwickelte.

Die Ausstellung ist bis 31. Oktober 2019 jeden Tag zwischen 9 und 17 Uhr zu besichtigen. Sie entstand in Kooperation zwischen dem Erzbistum Bamberg und missio München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.