Betrunkener leistet Widerstand und beleidigt Polizisten

Geldbörsendiebstahl

BAMBERG. Im Laufe des Dienstags, zwischen 9 Uhr und 14.45 Uhr, wurde bei der Anmeldung des Klinikums am Michelsberg aus einer dort am Boden abgestellten Handtasche die rote Geldbörse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag sowie verschiedenen Ausweispapieren im Gesamtwert von etwa 160 Euro gestohlen.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Ladendiebstahl

BAMBERG. Auf ein Paar Socken für knapp 10 Euro hatte es am Mittwochnachmittag ein 42-jähriger Mann in einem Kaufhaus in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Der Langfinger muss sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

Langfinger hatte es auf E-Bike-Teile abgesehen

BAMBERG. Im „Radparkhaus“ in der Brennerstraße wurden zwischen Mittwochmittag, 14.25 Uhr und Donnerstagfrüh, 5.25 Uhr, die Gabel samt Vorderrad sowie die Lenkstange samt Lenker von einem dort abgestellten E-Mountain-Bike gestohlen. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 2000 Euro beziffert.

Mini-Coopers zerkratzt

BAMBERG. Am Weidenufer wurde zwischen Samstag, 17 Uhr und Sonntag, 15 Uhr, die linke Fahrzeugseite eines grünen Mini-Coopers zerkratzt. Der Fahrzeughalterin entstand dadurch Sachschaden von etwa 500 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Am Mittwochmittag, gegen 12. Uhr, wurde am Graf-Stauffenberg-Platz ein grüner Mini-Cooper von einem Unbekannten am linken vorderen Kotflügel angefahren. Obwohl Sachschaden von etwa 200 Euro hinterlassen wurde, kümmerte sich der Verursacher nicht um den Schaden und fuhr einfach davon.
  • BAMBERG. In der Mittelstraße wurde am Sonntagabend, 19 Uhr und Montagfrüh, 11 Uhr, ein silberfarbener VW Golf an der hinteren linken Stoßstange angefahren, weshalb Sachschaden von etwa 400 Euro entstanden ist. Auch hier flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern.
  • BAMBERG. Am Mittwoch, zwischen 8.05 Uhr und 15 Uhr, wurden Am Börstig gleich drei dort geparkte Fahrzeuge jeweils an den Seitenspiegeln angefahren. An den Pkws entstand Gesamtsachschaden von knapp 1000 Euro. Hier kam der Unfallverursacher auch nicht seinen Pflichten nach und machte sich anschließend aus dem Staub.
  • BAMBERG.Am Mittwochabend, gegen 19 Uhr, wurde am Oberen Stephansberg ein Dacia-Fahrer dabei beobachtet, wie er dort den Außenspiegel eines blauen Skoda abgefahren hatte und einfach weiterfuhr. Der 26-jährige Unfallfahrer konnte schnell von der Polizei ermittelt werden. Auch er hatte einen Schaden an seinem Fahrzeug. Die Schadenshöhe am Dacia wird von der Polizei auf etwa 200 Euro beziffert. Der junge Mann muss sich wegen Unfallflucht verantworten.

Radfahrer übersehen

BAMBERG. Beim Rechtsabbiegen von der Memmelsdorfer Straße auf den Berliner Ring hat am Mittwochfrüh, kurz vor 7.30 Uhr, eine Peugeot-Fahrerin einen 41-jährigen Radfahrer übersehen, der stürzte. Der Radler kam leicht verletzt zur Behandlung in eine Klinik. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Kleinkraftradfahrer stürzte

BAMBERG. Mittwochfrüh, gegen 6.30 Uhr, verlor ein 16-jähriger Kleinkraftradfahrer auf Münchner Ring aufgrund eines Bremsmanövers die Kontrolle über sein Fahrzeug, weshalb er stürzte. Der junge Mann musste leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden am Fahrzeug wird von der Polizei auf etwa 300 Euro beziffert.

38-jähriger Mann beleidigt Polizisten

BAMBERG. Am Mittwochmittag wurde die Polizei verständigt, weil ein Mann den Bühnenzugang am E.T.A.-Hoffmann-Theater trotz Aufforderung nicht verlassen wollte. Beim Eintreffen der Polizei zeigte sich der 38-Jährige uneinsichtig und extrem aufbrausend. Er beleidigte die eingesetzten Beamten, weshalb er in Gewahrsam genommen werden musste. Hierbei wehrte er sich massiv, so dass er gefesselt zur Polizeiwache transportiert werden musste. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei dem Mann eine Blutentnahme an. Er muss sich wegen Widerstandes, Beleidigung und Hausfriedensbruch verantworten.

Betrunkener leistet Widerstand und beleidigt Polizisten

BAMBERG. Am Mittwochabend wurde die Polizei über einen betrunkenen Autofahrer bei einer Tankstelle in der Zeppelinstraße verständigt. Beim Eintreffen der Polizei trafen sie einen 29-jährigen Mann an, der dort offensichtlich betrunken in seinem Pkw saß.

Nachdem er einen angebotenen Alkoholtest verweigerte, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Anschließend wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Weil sie der Autofahrer uneinsichtig zeigte und angab, mit seinem Zweitschlüssel weiter sein Fahrzeug zu fahren, musste er in Gewahrsam genommen werden.

Bei der Verbringung des Betrunkenen in den Haftraum leistete dieser Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.